Veranstaltungen

Montags tageins

tageins macht Winterpause. Nächste Veranstaltung (winter special) am 03.02.2018

Dienstags 20:00 Uhr: Jazz ohne Stress

Livemusik. Eintritt frei.

Mittwochs 20:00 Uhr: move to groove

Abtanzen mit DJ Mensa, DJane Conny, DJ JoVibe, DJ Adam oder DJ Jimmy. Eintritt frei.

Januar 2018

So, 14.01. 20:00 Uhr

Konzert

Freiburger ZMF Allstars before the Tour

Freiburg – New York – Trinidad

Eintritt frei

CHANSON & JAZZ & FUNK

Werner Englert  / Johannes Maikranz / Emanuel Teschke / Frederik Heisler / Ro Kuipers / Lou Lecaudey / Ingo Hipp /

Sebastian & Janik Heidepriem / Veronika Rauch

Moderator Alex Heisler

Ab 21.45 Fotosafari von ZMF Fotograf Klaus Polkowski
„Trinidad &Tobago “


Di, 16.01. 20:00 Uhr

Konzert

Janto’s Oktaeder

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Jonas Winterhalter – trumpet, flügelhorn

Jonas Labhart – altsax

Ekkehard Sassenhausen – tenorsax, sopansax

Lou Lecaudey – posaune

Lucas Wirz – bassposaune, posaune

Jan-Andrea Bard – piano

Marc Mezgolits – bassguitar

Florian Krause – drums

Janto’s Oktaeder… Oder vom Bann zum Ader – Lass es sei frei mein Edler Oktaeder

Janto kann sich glücklich schätzen, mit diesen 7 Jungs 7 Musiker gefunden zu haben, die crazy genug sind, diese dissonanten Anomalien in den Äther raus zu pusten!!! In der Höhle des Löwenzahn lauern unausgesprochen furzige Quacksalber mit besserwisserischen Brillenränderblicken, die erschreckt zurückschrecken beim Anschwall dieser jerichoschen Posaunentirade!!

Was Journalisten sagen könnten:

„Das Projekt Janto’s Oktaeder folgt ideell den grossen Wegbereitern der modernen improvisierten Musik: Eric Satie und Claude Debussy. Ohne Rücksicht auf Verluste greift Bard (Janto) tief in den harmonischen Giftschrank…“

„Musikalisch lässt sich Bard von Bigband-KomponistInnen der Gegenwart und jüngeren Jazzgeschichte wie Gil Evans, Carla Bley, Bob Mintzer oder Maria Schneider inspirieren, ohne platt Versatzstücke aneinander zu reihen, sondern stets etwas neues, frisches schöpfend.“

„ ‚Hyper-Sensibilität’ und ‚Ultra-Aufmerksamkeit’ zählen schon lange nicht mehr als Alleinstellungsmerkmale – das sind sie alle. Was diese Musiker auszeichnet, ist eine warmherzige Einstellung, die noch treffender mit dem englischen Wort ‚humble’ denn mit dem deutschen ‚Bescheidenheit’ beschrieben wird.“

Was Musikwissenschaftler schreiben könnten:

„Die Musik von Janto’s Oktaeder bewegt sich grösstenteils ausserhalb von Tonarten, was natürlich nicht heisst, dass sie atonal oder gar Freejazz ist. Harmonische Grenzen werden ausgelotet. Getrieben von der Frage, wie viel Dissonanz „vergibt“ einem die Musik, erkundet Bard in seinen Kompositionen und Arrangements Akkorde und Klangfarben, für die es in der Harmonielehre schon lange keine Namen mehr gibt. Der Kunstgriff zum „entgiften“ der Keimzelle jeglicher Dissonanz – des Clusters der zwei aufeinanderfolgenden kleinen Sekunden – , ist, dass dieser Akkord, mittels der Verwandtschaft von Komplementärintervallen, als zwei aufeinanderfolgende grosse Septimen uminterpretiert wird und somit die Regeln der klassischen Jazzharmonielehre in einer quasi bitonalen Version Anwendung finden. Durch das Expandieren der zuvor in einem musikalischen Raum einer grossen Sekunde konzentrierten Dissonanz auf beinahe zwei Oktaven, nimmt die Dissonanz pro Register erheblich ab, was einem das Zuhörerohr dankend quittiert.“


Mi, 17.01. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Mensa

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.


Do, 18.01. 19:00 Uhr

Donnerstags Dinner

Es wird gegessen was auf den Tisch kommt.

25,- pro Person

4-Gänge Überraschungsmenü + Aperitif

25,- € pro Person.


Fr, 19.01. 20:00 Uhr

Konzert

5Pac Acapella

A Cappella Konzert der 5 Freiburger

Eintritt frei

Clara Wolters – Sopran

Julia Frisch – Alt

David Brooke – Tenor

Max Hoferer – Bariton

Simeon Ohlsen – Bass

Die Acappella Gruppe 5Pac ist ein junges Vokalquintett aus Freiburg, das sich nicht nur der Besetzung wegen an der schwedischen Real Group orientiert. 5Pac hat sich außerdem zum Ziel gesetzt, ganz unterschiedliche Genres auf die Bühne zu bringen; so stehen neben Jazz und Pop auch Rock, Samba und Hip Hop auf dem Programm. Durch eigene Arrangements verleihen sie dabei Klassikern von Stevie Wonder bis hin zu Ed Sheeran ihre ganz individuelle Handschrift.

Das Konzert findet im Rahmen der BBS Abschlussprüfung der Musikhochschule Freiburg statt.

facebook Event


Di, 23.01. 20:00 Uhr

Konzert

Comerford/Hipp/Fischer Trio

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Sam Comerford (IR/BE) – sax
Ingo Hipp (DE/CH) – sax
Nils Fischer (DE/CH) – sax

 Die drei Saxofonisten Sam Comerford (IR/BE), Ingo Hipp (DE/CH) und Nils Fischer (DE/CH) kommen im Januar 2018 für ihr neues Trioprojekt zusammen. Vom Sopfarn- bis zum Basssaxofon bedienen sie nahezu die ganze Saxofonfamilie. Alle drei Musiker sind auch als Komponisten aktiv und kreieren aus Ihren Ideen einen eigenen spannenden, explosiven Bandsound. Dabei entstehen interessante Klänge und groovige Rhythmen, so dass die nicht vorhandene Rhythmusgruppe gar nicht wirklich fehlt.

Ist da ein Saxophon zu viel? Nein! Fehlt da das Schlagzeug? Nein! Ist das Kunst oder kann das weg? Nein!

 


Mi, 24.01. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Mensa

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.


Do, 25.01. 19:00 Uhr

Donnerstags Dinner

Es wird gegessen was auf den Tisch kommt.

25,- pro Person

4-Gänge Überraschungsmenü + Aperitif

25,- € pro Person.


Fr, 26.01. 21:00 Uhr

Konzert

PHunkey MHonkey

Konzert der PH und MH Big Bands

Eintritt 5,00 €

Groovige Percussionsection, fette Basslinien, schicke Bläser, funkige Rhythmusgitarre und mehrstimmiger Soulgesang: Getreu dem Motto „Play that funky music…“ interpretiert die 20-köpfige Kapelle „PHunky MHonkey“ Funk-Klassiker aus den 70ern und 80ern. Das Gemeinschaftsprojekt der PH und MH Freiburg lädt zum Tanzen, Feiern und gute Musik genießen zum Abschluss des Semesters ins Waldsee ein.


Sa, 27.01. 22:00 Uhr

Party

root down

Live: Nemoy (Homeless Soul Music, CH), DJs: Corrado Bucci (Rebirth Records, IT), Rainer Trueby (Compost Records / Truccy, D)

Eintritt 6,- / ab 23 Uhr 9,-, Studenten all night 6,-

Live: Nemoy (Homeless Soul Music, CH)

DJs: Corrado Bucci (Rebirth Records, IT)

         Rainer Trueby (Compost Records / Truccy, D)

Im Januar feiern wir mit  Root Down unser 22-jähriges Jubiläum. Im Januar 1996 fing damals alles an in der Gaststätte Waldsee. Dorthin kehren wir auch wieder zurück.
Viele nationale und internationale DJ-Größen waren schon bei uns und haben für einige unvergessliche Abende gesorgt. Herzlichen Dank an die Gäste an dieser Stelle und natürlich auch an alle, die uns über die Jahre die Stange gehalten haben.
Im Januar darf man sich mit Nemoy auf einen aussgewöhnlichen Liveact aus der Schweiz freuen. Nach eigenem Bekunden bezeichnet er seinen Stil als „seelenvolle elektronische Livemusik“. Er hat schon als Kind angefangen, sämtliche Instrumente auszuprobieren und konnte seither einfach nicht mehr damit aufhören. Er vereint diverse Instrumente und stilistische Elemente in seiner musikalischen Vision, was im Chaos, der Unbeholfenheit, dem Funk und letztendlich der Magie resulltiert, die eine Nemoy Liveshow ausmacht. Das exzellente Label „Homeless Soul Music“ betreibt er in der Schweiz.
Neben Gastgeber Rainer Trueby dürfen wir auch Corrado Bucci aus Italien an den Decks begrüssen. Der junge Senkrechtstarter liess nicht nur als Produzent für Labels wie Rebirth Records oder Compost aufhorchen. Auch als DJ ist er inzwischen auf der ganzen Welt unterwegs mit seinem Mix aus Jazz, House, Funk, Latin und Elektronischem.
Dieses Jahr war er unter anderem auch auf Gilles Peterson´s „Worldwide Festival“ in Sètes gebucht und wusste zu überzeuegen.
Mit Rainer Trueby zusammen betreibt er das Projekt „Truccy“, was sich gekonnt aus den Nachnamen der Beiden zusammensetzt.

So, 28.01. 20:00 Uhr

Konzert

CR7Z

Ult7ma Tour 2018
präsentiert von Vaddi Concerts

Eintritt ab 21,70

Einlass: 19 Uhr

Es herrscht Sturmwarnung über Europa! Mit seinem dritten Studioalbum „ULT7MA“ entfesselt CR7Z erneut sein grenzenloses Potential und erzeugt live in Deutschland, Österreich und der Schweiz neben staunenden Blicken und euphorischem Jubel im Publikum, ein wundervolles Bild der absoluten Ratlosigkeit. Wie kann ein einziger Mann mit DJ eine Show so extrem abreißen, seinen Fassettenreichtum demonstrieren und ganz nebenbei mit seiner Live-Stärke so einen himmelweiten Abstand zu der Rapszene in Deutschland darstellen?! Das selbstverständlich im erfreulichen Sinne für treue Anhänger von Rap mit Herz, Verstand und Seele.

Seine außergewöhnliche Bühnenpräsenz hat er bereits in den letzten Jahren unmissverständlich auf einigen Touren (Solo als auch Support für u.a. Kool Savas) unter Beweis gestellt. Freunde von Silbengewittern und Flow-Variationen sowie von Tiefgang und Atmosphäre werden auf den Showabenden sicherlich ein Gänsehautfeeling davontragen. Sichert euch die Tickets, überzeugt euch selbst von seinen Qualitäten und besucht ihn auf seiner „ULT7MA Tour“, denn es wird garantiert ein unvergessliches und ultimatives Erlebnis.

Vaddi Concerts

Tickets


Di, 30.01. 20:00 Uhr

Konzert

trio de lucs

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Lukas Jank – drums, perc

Lukas Hatzis – bass, voc

Lukas Derungs – piano, beatbox, voc

trio de lucs sind Lukas Jank, Lukas Hatzis und Lukas Derungs. Im November 2016 hat das junge Trio aus Mannheim sein Debutalbum „LUX“ veröffentlicht: Melancholische Melodien und tiefe Grooves mischen sich mit Farben, die Licht ins Dunkel bringen. Es ist schöne Musik – geprägt vom harmonischen Approach des Bassisten Lukas Hatzis, den nuancenreichen Rhythmen des Schlagzeugers Lukas Jank, und vom feinen Flügelspiel des Pianisten Lukas Derungs (Preisträger des Yamaha Jazz Piano Wettbewerbs in Nürnberg und der International Jazz Piano Competition in Langnau [CH]). Trotz gleicher Vornamen haben die Lucs völlig unterschiedliche Persönlichkeiten und musikalische Backgrounds. Und weil sich auch ihre jeweiligen Klangideale ständig verändern, werden die Kompositionen und die Improvisationen stetig weiterentwickelt und erklingen nie zweimal gleich. Unverwechselbar wird der Triosound schließlich durch jazzuntypische Klänge wie Beatbox und mehrstimmigen Gesang, die den Kompositionen moderne wie folkloristische Züge verleihen. So entsteht der Sound deluxe, der sound de lucs. Live überzeugen die drei durch ihre Spielfreude und ihre humorvolle Art – man merkt, dass die Lucs sich schon etwas länger kennen.

zur Website

 


Mi, 31.01. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Jimmy

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Februar 2018

Do, 01.02. 19:00 Uhr

Donnerstags Dinner

Es wird gegessen was auf den Tisch kommt.

25,- pro Person

4-Gänge Überraschungsmenü + Aperitif

25,- € pro Person.


Fr, 02.02. 20:00 Uhr

Konzert

SPH Bandcontest

Vorrunden Event der Saison 2018

Eintritt 7,00 €

Einlass: Einlass 19 Uhr

Erlebe die besten Newcomer-Bands des Landes!

Dich erwartet ein spannender Abend voller Live-Musik, sehenswerte Bands kämpfen um den Einzug in die nächste Runde.

Vote mit Deiner Stimme für die besten Bands des Abends und entscheide selbst, welche Bands du in der nächsten Runde wiedersehen willst. Das Gesamtergebnis setzt sich dabei aus 50% Jury- und 50% Publikumsstimmen zusammen.

Der SPH Bandcontest ist der größte Bandwettbewerb in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Den Bands winken Preise im Gesamtwert von 100.000€, z. B. Musikvideos, CD-Produktionen, Tourneen, Festival-Auftritte, Workshops und Sachpreise unserer namhaften Partner (Bax-Shop, Musikmesse, Tunecore, Vision Ears, Shure, ENGL, Palmer uvm.)

SPH BANDCONTEST

Deine Stimme. Deine Musik.

Beim Vorrunden Event treten folgende Bands an:

Asphyxia

Bebo Music

Cosmic Mints

StreetTeam79

Until Resistance Falls

 

zur Website

 

 


Sa, 03.02. 22:00 Uhr

Party

tageins winter special

DJs: Eloquence & Jonas Erhardt

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren.

DJs: Eloquence & Jonas Erhardt

Deko Owald & Ernesto.

 


So, 04.02. 20:00 Uhr

Konzert

Van Holzen

Anomalie Tour,
präsentiert von Vaddi Concerts

Eintritt ab 20,30

Einlass: 19 Uhr

In jedem Evolutionsprozess erreicht die stetige Weiterentwicklung von Generation zu Generation irgendwann eine Phase, in der durch Anomalien und Mutationen ganz neue, unbekannte Arten entstehen. Genau an diesem Scheitelpunkt befindet sich die deutschsprachige Musiklandschaft im Jahr 2017: Kein Begriff könnte den eigensinnigen Sound des süddeutschen Newcomer-Trios so perfekt umschreiben, wie der Titel, den VAN HOLZEN für ihr Debütalbum gewählt haben. Auf ‘Anomalie‘ widersetzt sich die Band mit ihrem aufs Wesentliche reduzierten und sofort packenden Oldschool-meets-Newschool-Mix allen bisher dagewesenen Normen und Formen – nachdem die aus Ulm stammende Alternative Rock-Dreierformation bereits Mitte 2016 mit ihrer ‘VAN HOLZEN‘-EP sowie Supportshows für Biffy Clyro, Madsen und Papa Roach für begeisterte Reaktionen gesorgt hat, legen VAN HOLZEN nun mit ‘Anomalie‘ ihren ungeduldig erwarteten Longplay-Erstling vor!

Support: LAUSCH
Seit 2005 haben Lausch vier Studioalben veröffentlicht. Ihr neuestes Werk „Glass Bones“ vereint Energie, Härte und Gefühl. Das Trio überzeugt mit kantigem und zugleich eingängigem Songwriting. Von den aussagekräftigen Texten und einer unter die Haut gehenden Stimme von Frontman Alexander Lausch kann sich jeder bei den mit Spannung geladenen und ergreifenden Live Aufritten der Band selbst überzeugen. “[…] als würden sie einen mitnehmen auf einen Wellenritt auf hoher, stürmischer See, der nicht von der sanften Sorte ist, aber abenteuerlich, energetisch, und jede Welle ein neuer Höhepunkt”

Vaddi Concerts

Tickets

Veranstaltung auf facebook


Di, 06.02. 20:00 Uhr

Konzert

Max Petersen Trio

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Max Petersen – piano

Xaver Rüegg – bass

Paul Amereller – drums

Das Zürcher Trio bestehend aus dem deutschen Pianisten Max Petersen und den Zürcher Musikern Xaver Rüegg am Bass und Paul Amereller am Schlagzeug spielt Jazzstandards. Dabei wählen sie Kompositionen amerikanischer Musiker des 20sten Jahrhunderts aus, die den meisten unbekannt sein sollten, jedoch für erfrischende Überraschung sorgen. Denn die Geschichte des Jazz ist voll mit kompositorischen Perlen großer Musiker, die nur darauf warten wiederentdeckt werden. Eine Reise durch unerforschte Gebiete der Jazzgeschichte mit einem Trio, dem es gelingt diese in eine neues, frisches und modernes Licht zu stellen!

zur Website


Mi, 07.02. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJane Conny

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.


Do, 08.02. 19:00 Uhr

Donnerstags Dinner

Es wird gegessen was auf den Tisch kommt.

25,- pro Person

4-Gänge Überraschungsmenü + Aperitif

25,- € pro Person.


Fr, 09.02. 22:00 Uhr

Party

°•● Forest Sea Psyphony ●•°

Labelparty B.A.M. Records

Abendkasse: 10€

Liebe Erdenkinder,

wir laden Euch wieder herzlichst ein zum gemeinsamen Stampf im Waldsee in Freiburg! Lasst Euch von den psychedelischen Beats unserer Klangmeister verzaubern und taucht mit uns in eine bunte Welt ein!

Anlässlich des 24. Erdenjahres von Claudia und des 32. Erdenjahres von Stefan (Psyorama/ Aronnax) wollen wir wieder mit euch allen zusammenkommen, um gemeinsam Geschichte zu schreiben!

Dieses mal erwartet uns hochkarätiger Besuch aus der Schweiz: STEREOXIDE LIVE (PsynOpticz Records). Die erfahrenen Tondichter Jesse (Helber Gun) und Johnny (Johnny Reverb) werden uns mit ihrem neuen Live-Projekt einen wahren Ohrenschmaus kredenzen.

Aus der Heimatstadt präsentiert ARONNAX (B.A.M. Records) sein Debüt mit seinem Live-Projekt. Knackig-knarzige Töne werden den Boden zum Beben bringen und den Floor musikalisch in einen psychedelischen Zauberwald verwandeln.

Ebenso erwarten wir zwei besondere Gäste aus dem hohen Norden, die uns ordentlich die Siebenmeilenstiefel zum Glühen bringen werden: DIGITAL ROCKERZ (B.A.M. Records) aus Bremen!

Abgerundet wird das Ganze durch unsere bewährten Discjockeys.

Für optische Leckerbissen werden diesmal unsere Freunde von MAROPEX (Österreich) sorgen. Bereits zum zweiten Mal dürfen wir die Beiden in unserem musikalischen Wohnzimmer begrüßen und freuen uns schon tierisch auf ihre neuen Elemente! Ihr dürft also gespannt sein…

★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰

Wir präsentieren euch:

٠•●●•٠๑ Das Buffet ๑٠•●●•٠

Live :

✪► STEREOXIDE (PsynOpticz Records, Switzerland )
✪► ARONNAX (B.A.M. Records, Freiburg)

DJ :

✪► Digital Rockerz ( B.A.M. Records, Bremen )
✪► Nedox (B.A.M. Records, Freiburg )


٠•●●•٠๑ lineup closed ๑٠•●●•٠

★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰

٠•●●•٠๑ Deko ๑٠•●●•٠

Für optische Leckerbissen werden diesmal unsere Freunde von „MAROPEX“ aus Österreich sorgen!


٠•●●•٠๑ Chai & Energiefood ๑٠•●●•٠

„Natraj Chai“ wird uns wieder die ganze Nacht hindurch verköstigen!

٠•●●•٠๑ Fresh Fruitbuffet for FREE! ๑٠•●●•٠

٠•●●•٠๑ PICS ๑٠•●●•٠

Auch diesmal wird uns ein geübter Momentaufnahmen- Fänger diese Nacht in Bildern fest halten,
freut euch auf Konradin Köchlin aka. Abstrox

٠•●●•٠๑ Shop ๑٠•●●•٠

Auch unsere Freunde von den „Fimonacci Brothers“ werden uns ihre Kreationen wieder
anbieten, wir freuen uns auf euch!

★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩

– NO KIDS!
– NO DOGS!
– NO DRUGS!
– ONLY GOOD VIBRATIONS
– KEINE MUTTIZETTEL!

★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰★ ☆ ✩ ✮ ✯ ✰

Website

facebook


Sa, 10.02. 22:00 Uhr

Party

SchwuLesDance

Gay-Lesbian Party der Rosa Hilfe Freiburg

Eintritt 7,-/5,-

Rosa Hilfe Freiburg präsentiert:

SchwuLesDance

DJ: Larry X (Charts, House & Black Music)

Mottoparty: Diven & Cool Guys


Di, 20.02. 20:00 Uhr

Konzert

Otollo4

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Raphael Rossé – posaune, euphonium

Luca Aaron – guitar

Victor Rossé – trompete, kontrabass

Michael Heidepriem – drums

Die Basler Band Otollo4 erforscht frische, neue Sounds, ohne dabei ihre gungischen Wurzeln und Traditionen zu vergessen.
Die vier Musiker sind gleichzeitig sehr ähnlich und doch grundverschieden, woraus ein kompaktes und vielfältiges Programm aus eigener Musik entsteht.

zur Website


Mi, 21.02. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ JoVibe

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.


Do, 22.02. 19:00 Uhr

Donnerstags Dinner

Es wird gegessen was auf den Tisch kommt.

25,- pro Person

4-Gänge Überraschungsmenü + Aperitif

25,- € pro Person.


So, 25.02. 20:00 Uhr

Konzert

Prime Circle

If You Don’t You Never Will Tour 2018,
präsentiert von Vaddi Concerts

Eintritt ab 21,70

Einlass: 19 Uhr

Mit ihrem aktuellen Album „If You Don`t You Never Will“ haben Prime Circle den Durchbruch in Deutschland endgültig geschafft – ihr siebter Longplayer konnte sich erstmals in der Bandgeschichte in den Top 100 der deutschen Media Control Charts platzieren! Dieser Erfolg ist das Ergebnis harter Arbeit und kontinuierlicher Konzerte hierzulande, schon seit 2014 legen die Südafrikaner vermehrt Fokus auf Europa und speziell Deutschland. 2016 dann zahlte sich die Hartnäckigkeit des Quintetts erstmals aus: Auf über 20 Festivals traten Prime Circle auf, ihre Hit-Single „Ghosts“ wurde mehr als 6.000mal im deutschen Radio gespielt. Die zehn Zusatztermine im Februar nächsten Jahres kommen nicht von ungefähr und sind die Krönung einer langen Karriere:

Schon mit ihrem Platin-Debüt „Hello Crazy World“ (2003) setzen sich Prime Circle in ihrer Heimat durch:  Es ist bis heute das meistverkaufte seiner Art in Südafrika. Mit der Hitsingle „Hello“ im Rücken begleiten Prime Circle die US-Band Live auf deren „Birds Of Prey“-Tour. Mit Zweitling „Live This Life (2005) festigen sie ihren Status als unangefochtene Rockband Südafrikas. 2007 spielen sie mit Iron Maiden, The Prodigy und Robert Plant auf dem ´Dubai Desert Festival`. Album Nummer 3 („All Or Nothing“) enthält mit „She Always Gets What She Wants“ die  erfolgreichste Single von Prime Circle (über eine Million Klicks auf Youtube). Mit einem neuen internationalen Label im Rücken tourt die Band sogar in Indien und kommt 2009 erstmals auch nach Deutschland. „Jekyll & Hyde“, das Album Nummer 4, erscheint 2010, produziert von Landsmann Kevin Shirley (Journey, Iron Maiden, Joe Bonamassa, Dream Theater, Beth Hart u.a.), gemastert von George Marino. Der folgende internationale Durchbruch wird mit „Evidence“ (2012) und „Let The Night In“ (2014), der ersten Veröffentlichung auf eigenem Label, untermauert. Die dazu gehörige Tour führt die Band auch erstmalig nach Spanien, Frankreich und Italien sowie durch Südafrikas Arenen. Im Oktober 2014 kehren Prime Circle für eine einmonatige Tour nach Europa zurück. Neben Deutschland, Österreich, Belgien und Großbritannien steht zum ersten Mal auch Italien auf dem Plan. Eine weitere Europa-Tour folgt 2015 und führt die Band für fünf Shows nach Deutschland, wo sie seitdem regelmäßig zu sehen sind, das nächste Mal im Februar 2018. Fans des Modern-Rock-Quintetts um Sänger/Gitarrist Ross Learmonth können sich auf eine gelungene Mischung aus genialen Rockhymnen und zahllosen nationalen Nummer-Eins-Hits freuen, die die Stimmung in den Clubs garantiert rasant auf südafrikanische Temperaturen treiben wird.

Support: SCHERF & Band

Was macht man, wenn man in einem kleinen verschlafenen Nest mitten im Nirgendwo aufwächst? Für Daniel Scherf war die Antwort schnell klar: Musik!
Erst als Gitarrist einer Coverband, war es dann 2010 endlich soweit…
Daniel startete seine eigene musikalische Herausforderung sich als Singer / Songwriter mit seinen autobiografischen und ehrlichen Texten dem Publikum zu stellen.

Also tingelte er, mit Akustikgitarre bewaffnet, durch Pubs, Kneipen und Bars in der Region in und um Wiesbaden.
Es dauerte jedoch nicht lange bis sich 3 weitere Musiker (Felix Bücher: Gitarre, Robin Brandt: Bass, Florian Hollingshaus: Schlagzeug) fanden, die das einstige Soloprojekt seither tatkräftig und mit vollem Herzblut unterstützen.

Vaddi Concerts

Tickets

Veranstaltung auf facebook


Di, 27.02. 20:00 Uhr

Konzert

Abisko Lights

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Hannes Daerr – sax

Benjamin Wellenbeck – drums

Tabea Schrenk – cello

Dirk Flatau – piano

Niklas Lukassen – bass

Inspiriert von Nordlichtern und Wüstensonne, Großstadtdschungel und unendlichen skandinavischen Weiten machten sich die fünf Berliner Musiker der Abisko Lights im Jahr 2015 auf, um ihre Erfahrungen aus Jazz, Klassik, Pop und Klezmer zu verbinden und zusammen neue Wege und Räume abseits des musikalischen Mainstreams zu entdecken.
So verweben sich in den Kompositionen des Quintetts zeitgenössischer Jazz mit Minimal Music, impressionistischer Klassik, Pop, arabischer und europäischer Folklore zu einer ungewöhnlichen Mischung aus Fremdem und Vertrautem, Improvisation und Komposition, Experimentierfreude und Liebe zum Detail.
Am Ende entsteht Musik, die berührt und der Phantasie neue Räume öffnet; unaufgeregt- melancholisch, durchlässig und verspielt, ohne den Boden unter den Füßen zu verlieren.
2017 erscheint das Debut-Album der Abisko Lights beim renommierten Schweizer Jazz-Label „Unit Records“.

zur Website


Mi, 28.02. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Mensa

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.