Veranstaltungen

tageins

– Winterpause –

tageins x-mas special am 23.12. – 22 h

tageins winter special am 30.12. – 22 h

Dienstags 20:00 Uhr: Jazz ohne Stress

Livemusik. Eintritt frei.

Mittwochs 20:00 Uhr: move to groove

Abtanzen mit DJ Mensa, DJane Conny, DJ JoVibe, DJ Adam oder DJ Quincy Jointz Eintritt frei.

November 2019

Fr, 15.11. 20:00 Uhr

Konzert

Liedfett

Vaddi Concerts präsentiert:
Goldene Zeiten Tour

ab 23,70

Daniel, Lucas, Philipp und der übers Produzentenamt zum permanenten Mitglied auserkorene Bassist Victor Flowers besitzen etwas von den Daltons, den verschmitzten Tagedieben in unterschiedlichen Größen aus „Lucky Luke“. Die Hamburger Band Liedfett griff diese Vorlage von Anfang an auf und gestaltete die eigene Story offensiv visuell. Mit diesem aufgekratzten Hybrid aus Punk, Akustik-Pop, Sprechgesang und Liedermacherei braucht es nicht viel mehr als eine Begegnung und er verbleibt nachhaltig im eigenen System. Auch die Typen dazu lassen sich nicht vergessen. So eine Mischung aus eskalierter Klassenfahrt und Songwriter-Boygroup hat man eben einfach noch nicht erlebt. (Linus Volkmann)

Website

Vaddi Concerts

Tickets


Di, 19.11. 20:30 Uhr

Konzert

Michael Oertel Band

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Michael Oertel – guitar/vocals
Lukas Steinmeyer – bass
Silas Benz – drums

Obwohl Michael Oertel ein Kind der 80er Jahre ist reichen viele seiner musikalischen Einflüsse bis weit vor seine Geburt zurück.

Inspiriert von zeitlosen Rockbands wie Ten Years After, Led Zeppelin und Pink Floyd über Blues Legenden wie Rory Gallagher, Stevie Ray Vaughan und Eric Clapton gehen seine musikalischen Einflüsse aber über die, des Blues und Rocks, hinaus. Folk Musiker wie Neil Young und JJ Cale sind, neben dem Britpop der 90er Jahre mit Bands wie Oasis und Richard Ashcroft’s The Verve ebenbürtige Wurzeln seines Schaffens, wie 70s Soul & Funk Künstler Shuggie Otis, Jonny Guitar Watson oder Marvin Gaye.

Genau jene Leidenschaft für Vielfalt schlägt sich in seinen Konzerten und Alben nieder. Schnell müde von immer gleichem widmet er sich ständig der Suche nach neuen Klangfarben und befindet sich, mit seiner markanten Stimme, auf konstanter Reise Musik zu kreieren, die er so, davor noch nicht gemacht hat.

So kommt es, dass sein erstes Album “Soul Sailor”, produziert von seinem Freund und Mentor Tino Gonzales, eine Mischung aus Popmusik, gepaart mit filigranem Gitarrenspiel und teils leiser Singer/Songwriter Musik ist und das neue Werk “A Little Faith”, zwar die Folk und Songwriter Elemente, in einem etwas reduzierteren Gewand, wieder mit aufnimmt aber durch Songs wie “All Gonna Be Better” oder “Shoe Store Man” die volle Energie und Klanggewalt klassischer 70s Rockmusik mit in sein Portfolio bringt.

Oertel tourt nun seit einigen Jahren mit seiner Band in verschieden Besetzungen durch Deutschland, die Schweiz und England und unter den ca. 50 Konzerten pro Jahr waren Konzerte beim Freiburger Zelt-Musik-Festival, die Einladung zum Finale der German Blues Awards oder Support Shows für Henrik Freischlader oder Robert Randolph nur einige Highlights.

Die Michael Oertel Band ist in der Lage traditionellem Blues ihren eigenen Stempel aufzusetzen, die Menschen mit Rock’n’Roll und Funky Klängen zum Tanzen zu bringen und Ihnen ruhige und besinnliche Momente zum Nachdenken und Träumen zu schenken

zur Website


Mi, 20.11. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

mit DJ Quincy Jointz

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.


Do, 21.11. 20:00 Uhr

Konzert

Ruben Degendorfer

„Feuer und Eis“ CD Release – Live Looping Singer / Songwriter;
Vorbands Eucalypdos, Einfach so

Eintritt 12,00 €

Zwischen Liebeslyrik, Reggae und spirituellem Sprechgesang bewegt sich der ausdrucksstarke Schauspieler Ruben Degendorfer geschickt und mit Humor. 
Dieses Konzert ist der Abschluss seiner ersten Deutschlandtour. Nach dem Erfolg seines Debutalbums „Lufttanz“ hat sich Ruben Degendorfer zusammen mit seiner Verlobten Selina Farine entschlossen, sein Leben ganz der Musik zu widmen. Dieses Konzert wird vorerst das Letzte in Deutschland sein, da die beiden Lebenskünstler auf eine Weltreise ohne Rückflug gehen, um Musikvideos zu drehen.
Ruben Degendorfer schafft mit Loopstation, E-Gitarre, Bass, Alt und Tenor Saxophon, Synthesizern und elektronischen Beats eine Atmosphäre heilsamer Klänge, gefüllt mit Wortgewandtheit über das Leben, Selbstverwirklichung und persönliche Kraft.
„Im Grunde sind alle meine Lieder Liebeslieder – ans Universum.“ Diese Liebe fühlt und hört man während der Musik, aber vor allem in den Pausen zwischen dem Klang.

Ruben Degendorfer

Eucalypdos

Einfach so


Di, 26.11. 20:30 Uhr

Konzert

Le Hot Club de Freiburg

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Chris Huwer – violin
Jim Pflug – kontrabass
Matthias Muehleis – guitar
Michael Bitz – guitar

Kaum eine Musik kann einen so von höchster Ekstase bis in die tiefsten Abgründe des Weltschmerzes und wieder zurück führen wie der sogenannte “Gipsy-Jazz”. Wenn er dann auch noch dermaßen virtuos und enthusiastisch gespielt wird wie vom “Hot Club de Freiburg”, ist einem nach Lachen und Weinen gleichzeitig zu Mute. Darüber hinaus erfreuen einen die zahlreichen Soli der zwei Gitarren, der Geige und des Kontrabasses. Inspiriert und getrieben von der Musik aus dem Paris der 1930er Jahre interpretiert der “Hot Club” aus Freiburg  Stücke von Django Reinhardt und Stephane Grappelli, sowie deren Erben und Nachfolgern, auf ihre eigene Art und Weise. Dabei fehlt ihnen nie die Freude und die Authentizität am Spiel mit dem Jazz Manouche.


Mi, 27.11. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

mit DJ Mensa

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.


Do, 28.11. 19:00 Uhr

Es wird gegessen was auf den Tisch kommt…

Überraschungsmenü

27,- pro Person

4-Gänge Überraschungsmenü + Aperitif

27,- € pro Person.


Sa, 30.11. 22:00 Uhr

Party

root down meets Children of the Drum

feat. Pablo Valentino (Faces, MCDE / FR) & Rainer Trueby (Compost Records / DE)

Eintritt 6,- / ab 0 Uhr 9,-, Studenten all night 6,-

feat. Pablo Valentino (Faces, MCDE / FR)
Rainer Trueby (Compost Records / DE)

 

Dezember 2019

Di, 03.12. 20:30 Uhr

Konzert

Sarah Chaksad Orchestra

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Reeds: Sarah Chaksad (comp, as, ss, fl, bandleader), Andreas Böhlen (as, ss, cl), Pepe Auer (cl, as, bcl), Cédric Gschwind (fl, ts), Fabian Willmann(bs, ts, bcl, cl)
Trumpets: Charley Wagner (tp), Hildegunn Oiseth (tp), Jonas Winterhalter(tp), Octave Moritz (tp)
Trombones: Lukas Wyss (tb), Lukas Briggen (tb), Paco Andreo (valve tb), Lucas Wirz (btb)
Rhythm Section: Valentin Hebel (g), Thomas Lüscher (p), Sebastian Gieck(b), Eva Klesse (dr)
Vocal: Julie Fahrer (voc)

Es gibt auch in eingefeischten Jazzkreisen Klischees, die zwar längstens widerlegt sind, sich aber nichtsdestotrotz hartnäckig halten. Eines davon meint, die Frau im Jazz hätte allenfalls als Sängerin oder als Pianistin, keinesfalls aber auf einem Blasinstrument eine Bedeutung. Ein anderes sieht in der Bigband ein Relikt der Vergangenheit, ein längst antiquiertes Format, das jüngere Musikerinnen und Musiker nicht mehr interessieren könne.

Sarah Chaksad, 1983 geboren, widerlegt gleich beides. Sie ist Saxophonistin und leitet bereits seit über fünf Jahren ihr eigenes Orchester, für das sie auch die Kompositionen schreibt und mit dem sie nun ihr zweites Album präsentiert:
acht Songs mit eigener Handschrift und ganz von heute. Nach Flöten- und Klavierunterricht stand früh das Saxophon im Zentrum ihres ultimativen Interesses. Bereits mit zarten neun Jahren begann Sarah Chaksad mit dem für das Alter und Geschlecht eher untypischen Instrument, und fast logischerweise wurde damit auch gleich die Begeisterung für den Jazz geweckt. Als Maturarbeit schrieb die junge Musikerin Kompositionen, die mit dem Chor der Kantonsschule Wohlen uraufgeführt wurden. Als erfolgreiches Bachelor-Projekt in Bern folgte ein Liederheft mit Kompositionen für Kinder, begleitet von einer CD. Noch im Masterstudium in Basel versammelte sie eine Gruppe von Freunden um sich, ein Large Ensemble, für das sie sämtliche Stücke komponierte – das Sarah Chaksad Orchestra war geboren. Im folgenden Jahr bestritt die junge Bandleaderin damit ihr Masterdiplom-Konzert im Basler bird’s eye.

Wer bei orchestralem Jazz an alte Aufnahmen oder den Sound einer amerikanischen College-Bigband denkt, liegt beim Sarah Chaksad Orchestra falsch: Zwar fusst auch dieses Orchester auf der Tradition, doch einerseits sind die Kompositionen heutig und anderseits die Bandmitglieder allesamt nicht bloss überdurchschnittliche Orchestermusiker, sondern gleichzeitig auch individuell ganz exzellente Solisten. Chaksads Musik steht europäischen Vorbildern weit näher als amerikanischen. Gerade George Gruntz mit seiner Concert Jazz Band und Mathias Rüegg mit dem Vienna Art Orchestra haben als Schweizer vorgemacht, was an kraftvollem, satten Sound und individuellem Ausdruck mit einer aus herausragenden Solisten bestehenden Grossformation möglich ist.

Die Kompositionen serviert sie ihren Musikern nicht fertig zugeschneidert, sondern entwirft ihr Mass genauso, dass es mit der persönlichen Ausgestaltung ihre endgültige Note erhält, individuell von jedem Bandmitglied mit gefärbt. Damit steht der Komponistin eine ganze Palette zur Verfügung, die sie klug zu nutzen weiss: Sie lässt es im Tutti knallen und kontrastiert dazu verschiedenste Kombinationen und feine Nuancen, in denen sie die Musiker solistisch brillieren lässt, sie führt Stimmen parallel, aber zuweilen geschickt auch kontrapunktisch. So hören wir eine Combo, die swingt, balladesk Tiefe kreiert, aber auch mal mit einem fast etwas rockigen Stück aufrüttelt, die hellwach klingt und erstaunliche Reife offenbart.


Mi, 04.12. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

mit DJane Conny

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.


Sa, 07.12. 22:00 Uhr

Party

SchwuLesDance

mit DJane Käry; Gay-Lesbian Party der Rosa Hilfe Freiburg

Eintritt 7,-

Rosa Hilfe Freiburg präsentiert:

DJane Jasi Pink aus Zürich wird das Waldsee in Partylaune versetzen! Im Juni 2016 hat sie beim Ella Festival auf Mallorca aufgelegt.
DJ Robert Sun gehört schon zum Inventar des Waldsees. Wenn er nicht gerade die Pink Party oder die CSD Party bespielt, ist er bei uns und das schon seit über 20 Jahren. Dieses Mal wird er für jede Menge geiler Musik sorgen!

————
Buntes Rauschen (Karlsruhe) meets SchwuLesDance (Freiburg)
DJ Robert Sun
80s/90s/Charts

DJane Jasi Pink
Pop/Elektronisch


Di, 10.12. 20:30 Uhr

Konzert

MADE IN FREIBURG Hip&Organ Trio

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Ingo Hipp – Sax

Will Bartlet – Hammond

Frederik Heisler – Drums

zur Website


Mi, 11.12. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

mit DJ Adam

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.


Sa, 14.12. 20:00 Uhr

Konzert

Döll

Vaddi Concerts präsentiert:
Nie oder jetzt Tour

ab 25,80

Präsentiert von NICETRY Magazine

Vier Jahre nach der „Weit Entfernt“ EP und gut eineinhalb Jahre nach „Ich und mein Bruder“, beide mittlerweile zu Szene-Klassikern avanciert, war es soweit: Im Januar dieses Jahres veröffentlichte Döll sein erstes Solo-Album. “Deutschrap hat dieses Album bitter nötig. Und zwar genau jetzt.“ schrieb das JUICE Magazin über das Debütalbum „Nie oder jetzt.“ und kürte es kurzerhand zum Album der Ausgabe.

Website

Vaddi Concerts

Tickets


Di, 17.12. 20:30 Uhr

Konzert

Oxley-Meier -guitar project-

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Nicolas Meier – guitars

Pete Oxley – guitars

“This album is a wonderful example of the high level of music that can be made by combining two great guitarists/composers/improvisers such as Pete and Nicolas. They have put together a feast of virtuosity, delivered with depth, wit and joy” ~ Ralph Towner (Oregon etc.)

So lautet die Kritik von Ralph Towner zur Doppel CD ‘The Colours of Time (MGPrecords CD019) des Duos. Veröffentlicht wurde dies im Februar ’17, zeitgleich mit einer 35-tägigen Tour durch das Vereinigte Königreich. Es ist ihr bis dato ambitioniertestes Album, da es ein „Doppel“ ist: 1 CD im Duo, eine als Quartett mit Bass und Schlagzeug.

Live bieten Oxley und Meier eine überwältigende Vorführung zeitgenössischer Werke, die von türkischem Elan über Lateinamerikanische Klangwelten bis hin zu englischem Pastoralismus reicht.
Dargeboten mit Nylon- und Stahlsaiten, elektrischer, sowie 12-saitiger Gitarre, Fretless und Slide, Guitar-Synth, Glissentar und mehr.

„not just a guitar album to love, a jazz album to savour but a joyous album of music that reaches toward a goal beyond” – Jazzwise ★★★★

“When it comes to empathy, this duet of guitar virtuosi comes close to perfection” – The Observer ★★★★

 “these two resourceful maestros reach out to a wide audience” – The Guardian ★★★★

„not just a guitar album to love, a jazz album to savour but a joyous album of music that reaches toward a goal beyond” – Jazzwise ★★★★

“When it comes to empathy, this duet of guitar virtuosi comes close to perfection” – The Observer ★★★★

 “these two resourceful maestros reach out to a wide audience” – The Guardian ★★★★

zur Website

 


Mi, 18.12. 20:00 Uhr

Party

Move to Groove

mit DJ Quincy Jointz

Eintritt frei

Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.


Fr, 20.12. 20:30 Uhr

Konzert

DISCOvery XII

Live on Stage: Mama Magnet Soul Family Uni Big Band

VVK 7,- / AK 10,-

Einlass: 20:00 Uhr

Live on Stage:

Mama Magnet
Soul Family
Uni Big Band


Mo, 23.12. 22:00 Uhr

Party

tageins xmas special

DJs tba

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Deko Owald & Ernesto.

DJs tba.


Sa, 28.12. 21:00 Uhr

Konzert

Schrille Nacht XIV

Rund 50 Musiker aus der Region bieten im Viertelstundentakt am Waldsee neues Eigenes oder lange nicht Gehörtes und mischen sich dabei munter auf der Bühne oder auch mal mitten im Saal.

Eintritt 5,00 €

Es ist  Zeit! Unter diesem Motto steht die diesjährige Auflage der Schrillen Nacht im Waldsee, bei der sich seit nunmehr 14 Jahren die regionale Musikszene zwischen den Jahren ein Stelldichein gibt und in immer wieder neuen Konstellationen Eigenes oder lange Unerhörtes im Viertelstundentakt auf die Bühne bringt. Hinter manch unbekanntem Bandnamen stecken dabei oft altgediente Recken, aber auch junge, aufstrebende Projekte. Wie die rund 50 Beteiligten das Motto umsetzen, bleibt ihnen überlassen: Zeitgemäß oder Zeitlos? Man darf gespannt sein, was den Formationen zum Thema so alles einfällt! In jedem Fall bietet die Schrille Nacht auch in diesem Jahr wieder mindestens drei Stunden lang ein breites musikalisches Spektrum für schlappe 5 Euro und eine gern genutzte Gelegenheit, Weihnachtsspeck von den Gliedern zu schütteln und mal wieder alte Bekannte zu treffen. Sicher ist:  Bei dieser Party wird garantiert
keine Zeit verschwendet!

So, 29.12. 20:00 Uhr

Konzert

JPD

Vaddi Concerts präsentiert:
Auf den großen Knall Tour

ab 19,85

JPD (Julian Philipp David) geht endlich wieder auf eigene Tour! Dafür hat er aber erstmal alle Termine mit seinem Labelboss gecancelt und sich unabhängig gemacht. Seither brettert er konstant linke Spur auf der DIY-Autobahn. Socken, Shirts, Sound – es gibt nichts, bei dem JPD nicht selbst Hand angelegt und neu gedacht hätte. Doch nicht nur Nägel und Friese wurden mit neuem Anstrich versehen, auch musikalisch klingt er bunter und vielfältiger denn je. All das zeigt er dir im Dezember – kleine Clubs, nur gute Leute. Komm vorbei!

Präsentiert von fudder.de, Contra Next, Schall Musikmagazin, The Pick und Viva con Agua

Website

Vaddi Concerts

Tickets


Mo, 30.12. 22:00 Uhr

Party

tageins winter special

DJs tba

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Deko Owald & Ernesto.

DJs tba.


Di, 31.12. 22:30 Uhr

Party

Silvesterparty

mit DJ Adam und DJane Conny und Feuerwerk am See

Eintritt 5,00 €

Zum Jahresabschluss 2019 lassen wir es nochmal richtig Krachen.

Ab 22:30 Uhr legen die DJs des Move to Groove Teams auf.

Um 0 Uhr gibts dann natürlich wieder Feuerwerk am See.