Veranstaltungen

Montags 22:00 Uhr: tageins

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren. Deko Owald & Ernesto. Eintritt frei.

Dienstags 21:00 Uhr: Jazz ohne Stress

Livemusik. Eintritt frei.

Mittwochs 21:00 Uhr: move to groove

Abtanzen mit DJ Jimmy, DJane Conny, DJ JoVibe oder DJ Adam. Eintritt frei.

September 2014

Fr, 19.09. 20:00 Uhr

Konzert

Talco

Präsentiert von MBC Tourbooking/Walfisch Freiburg

Eintritt 14,- €

01

MBC Tourbooking/Walfisch Freiburg präsentiert:

die italienische SKA-Punk Band Talco

Tickets


Sa, 20.09. 22:00 Uhr

Party

Schwu-Les Dance

Gay – Lesbian Party
der Rosa Hilfe Freiburg

Eintritt 7,-/5,- €

10461391_787197064634633_5952619311921008966_n

 facebook


Mo, 22.09. 19:30 Uhr

Party

tageins meets Absinthe Films

Premiere des Snowboardfilms Heavymental

Eintritt tba. €

Munich_a4

Absinthe Films präsentiert die Premiere des Snowboardfilms Heavymental vor tageins

Cocktails von Sunny

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 23.09. 21:00 Uhr

Konzert

Jazz Flicker

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Christian199

Christian Hauser - guitar

Christian Armin - bass

Klaus Wallmeier - drums

Andreas Binder - piano

Jazz ein bunter Flickenteppich, gewebt aus vielerlei Stilistiken. Die Kompositionen des Bandleaders und Gitarristen Christian Hauser rufen tatsächlich verschiedene Assoziationen wach...
Rock flirtet mit straightem Swing, luftig gespielte Balladen wechseln mit energetischem Latin Jazz oder auch mal erdigem Funk.
Das alles ist getragen von einer gewissen Coolness und Relaxtheit im Umgang mit den Themen, die eine eigene Handschrift verraten.

Christian Armin am Bass, Klaus Wallmeier fürs Schlagzeug und seit neuestem Andreas Binder am Piano sorgen für eine sensible und kraftvolle Unterstützung des Bandleaders. 


Mi, 24.09. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove Spezial

mit den DJs Quincy Jointz & JoVibe

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Fr, 26.09. 23:00 Uhr

Party

Jungle Club

Das Breakbeat Movement präsentiert feinsten Beats für heiße Tage

Eintritt 7,- €

Mit Blumarten beehrt ein absolutes Traumbooking den Jungle Club.Seit Jahren stand das Erfolgstrio aus London auf der Wunschliste der Freiburger Drum´n Bass Partyreihe. Nun wird der Traum wahr – und mit dem Waldsee als Location ist zudem die perfekt passende Atmosphäre für den warmen und verträumt-tiefen Klang von Blumarten gegeben. Veröffentlichungen auf namhaften Plattenfirmen der Szene wie Hospital Records, Good Looking oder Shogun Audio sprechen für das hochqualitative Output der Drei. Seit ihrer ersten Veröffentlichung 2006, welche bereits von dem legendären „Fabio“ als Song des Jahres bezeichnet wurde, stehen Blumarten für das Außergewöhnliche. Ihre Art zu produzieren ist wahrhaftig besonders und ihr Händchen für Harmonie und Ekstase ist bemerkenswert. Im Jahr 2000 wurde ihr Debut-Album „Producer 03“ fertig gestellt, welches direkt auf LTJ Bukem´s Kultlabel veröffentlich wurde. Bis dato haben Sie bereits 6 Longplayer auf den Markt gebracht, zuletzt auch vermehrt auf ihrem eigenen Label Blumarten Music. Live darf man sich bei den DJ-Sets der Jungs auf viel Abwechslung und Tempowechsel freuen. Blumarten eben! Das Rahmenprogramm wird in gewohnter Manier von den Jungs der Breakbeat Movement Crew gestaltet. Wie immer mit Live Vocals und Drums. Let the bass roll! 

Go2Jungle

Line Up: Blu Mar Ten,SpitfireKaos SystemNettoMC Fava und MC Resc

Live Drums by BFB


Sa, 27.09. 22:00 Uhr

Party

root down

DJs: Simbad (Brownswood Recordings, London)
Rainer Trueby (Compost Records, Freiburg)

Eintritt 7,- / ab 23.00 Uhr 10,- / Studenten all night: 7,- €

simbad studio  Kopie
Nach unserer Root Down Sommerpause starten wir im September mit Simbad in die Saison.
Der halb in London und halb in Amsterdam lebende DJ und Produzent ist mit vielen Musikstilen bestens vertraut und das hört man in seinen Sets wie auch in seinen Produktionen und Remixen.
Seine Einflüsse reichen von Jazz bis Reggae, von Funk bis HipHop, von Dub über Deep House über Techno und Soul. Simbad, den Gilles Peterson als einen seiner Lieblings-DJs bezeichnet, reist ständig über alle Kontinente im Namen "guter Musik". 
Für Brownswood Rec. hat er das "Mala in Cuba" mit produziert und mit so unterschiedlichen Talenten wie Deetron, Michel Cleis, Coldcut, Quantic, Jose James, Raoul K, Ben Westbeech oder auch Fred P. kooperiert.
Wir freuen uns auf ein Set voller Überraschungen von ihm und auf hoffentlich viele fröhliche Gesichter auf der Tanzfläche.
"Slouse - fishing in slower territories" heisst die neue Compilation von Gastgeber Rainer Trueby die dieser Tage über Compost Records in den Handel kommt. Hierauf finden sich einige slo-mo House Tracks, die sowohl für die Happy Hour  wie auch für die Afterhour wie geschaffen sind. Wir nutzen die Chance und nehmen Root Down im September dann auch als Anlass für die Releaseparty.

DJs: Simbad (Brownswood Recordings, London)

Rainer Trueby (Compost Records / Freiburg)


Mo, 29.09. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: Sven Helwig (Frankfurt, House)

Eintritt frei

394124_384276114932040_767224891_n

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

DJ: Sven Helwig (Frankfurt, House)

Cocktails von Sunny

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 30.09. 21:00 Uhr

Konzert

Ghost Town Trio

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

pressefoto-ghosttowntrio

Urs Vögeli - guitar

Claude Meier - bass

Lukas Mantel - drums

Die Geschichte des «Ghost Town Trio» beginnt Anfang 2009 mit einem dreimonatigen Engagement in einem – zur Techno-Bar umgebauten – ehemaligen Puff an der Zürcher Rotlichtmeile.

Wie hungrige Geier machen sich die Herren vom «Ghost Town Trio» frisch ans Werk und fallen über Pophits her, um sie ins Land der neuen Interpretation und Improvisation zu entführen. Manchmal klingt's abgesumpft bluesig oder abgespeckt knöchern, abgerockt wird sowieso. Die Idee erlaubt es, die ganze Fülle der kommerziellen Popmusik zu plündern. Es müssen nicht immer nur Beatles-Klassiker sein. Denn wie oft haben sich die jungen Musikaficionados an einer Strandbar – nebst Sand im Bier – über zu laute Technotracks genervt? Das «Ghost Town Trio» dreht den Spiess um, als Echo, als Nachklang, als schauerliches Heulen in der leeren Geisterstadt. 

Website

Oktober 2014

Mi, 01.10. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJane Conny

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Fr, 03.10. 19:00 Uhr

Konzert

The Heron Theme

EP Release Konzert der Freiburger Alternative Rock Band;
Support: Würfelglück & S O S

Eintritt 5,- €

10411013_756566011070685_8924456244868846414_n

Es ist soweit: Die brandneue EP, die The Heron Theme zusammen mit den Cubeaudio-Studios produziert und aufgenommen hat, kommt raus!

Das feiern sie mit guter Musik, geilen Supportbands und vor allem mit EUCH!!!

Seid dabei, ladet kräftig ein. Ein Konzert vom Feinsten erwartet Euch!

Support:

Würfelglück

S O S


Mo, 06.10. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: tba.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

DJ: tba.

Cocktails von Sunny

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 07.10. 21:00 Uhr

Konzert

Oktober Veteranen

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Dieter Gutfried

Session

Oktober Veteranen ist ein Treffen, organisiert von Dieter Gutfried, bei dem sich Musiker aus der Freiburger Szene treffen zum spielen, trinken und sich mal wieder zu sehen.

Die Bühne ist offen und die Bar ist bestückt. 

 


Mi, 08.10. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Jimmy

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Fr, 10.10. 20:00 Uhr

Konzert

Honig

Stefan Honig & Band

präsentiert von KOKO & DTK Entertainment

Eintritt ab 16,20 €

284481_141564509257592_3330187_n

Für Stefan Honig, der HONIG ursprünglich als Soloprojekt ins Leben rief, hat sich nach den ersten beiden Veröffentlichungen und weltweit über 300 Konzerten in den letzten zwei Jahren einiges getan. Wurden die Songs seinerzeit ausschließlich von ihm alleine geschrieben, involvierte der Sänger bei der Entstehung von „It´s Not A Hummingbird, It´s Your Father´s Ghost“ die gesamte Liveband. Die Songs wurden zusammen geschrieben, entstanden im Proberaum, veränderten sich, reiften mit der Zeit und wurden als Band ausgearbeitet.

Honig

Tickets 

KOKO & DTK Entertainment


Mo, 13.10. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: tba.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

DJ: tba.

Cocktails von Sunny

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 14.10. 21:00 Uhr

Konzert

JU

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

JU

Judith Zürcher - vocals

Janos Knobel - guitar

Milan Scheidegger - piano

Mirco Häberli - kontrabass

Remo Borner - drums

Eine unverkennbare Stimme und ein eigenständiges, originelles Songwriting mit Texten die dazu einladen genauer hinzuhören: Das Debut- Album "Positively Pessimistic" der Winterthurer Sängerin und Songwriterin Judith Zürcher und ihrer Band JU überrascht mit melodischem Jazz mit Wurzeln in Soul und Blues, verpackt in einen warmen "Vintage-Sound", der Erinnerungen an alte Jazzplatten wach werden lässt, ohne den aktuellen Bezug zu vermissen. 

Website


Mi, 15.10. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ JoVibe

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Fr, 17.10. 20:00 Uhr

Konzert

Prime Circle

Let The Night In – Tour 2014

präsentiert von KOKO & DTK Entertainment

Eintritt ab 20,90 €

468318_10151576893093958_242178429_o

Sie sind die erfolgreichste Rockband aus Südafrika, jetzt kommen Prime Circle anlässlich ihres sechsten Studioalbums „Let The Night In“, das am 13. Juni 2014 erscheint, erneut nach Deutschland. Nach erfolgreichen Konzerten im Vorprogramm von 3 Doors Down im März 2012 und den euphorischen Reaktionen der deutschen Fans während der Headliner-Club-Tour im April 2014 wird das Quintett nun endlich wieder seinen schnörkellosen Modern Rock präsentieren.

Schon mit der Veröffentlichung ihres Platin-Debüts „Hello Crazy World“ im Jahr 2003 haben sich Prime Circle in ihrer südafrikanischen Heimat ein Denkmal gesetzt: Das Album ist bis heute dasmeistverkaufte seiner Art in Südafrika. Aufgrund des Erfolgs vor allem der Hitsingle „Hello“ konnten Prime Circle die US-Band Live auf deren „Birds Of Prey“-Tour in Südafrika begleiten.

Support: Segard

Prime Circle

Tickets 

KOKO & DTK Entertainment


Sa, 18.10. 22:00 Uhr

Party

Schwu-Les Dance

Gay – Lesbian Party
der Rosa Hilfe Freiburg

Eintritt 7,-/5,- €

 facebook


Mo, 20.10. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: tba.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

DJ: tba.

Cocktails von Sunny

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 21.10. 21:00 Uhr

Konzert

Jan Prax Quartett

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

prax

Jan Prax - alto sax

Roman Schuler - piano

Tilman Oberbeck - double bass

Michael Mischl - drums

Das Jan Prax Quartett hat sich einem energetischen Modern-Jazz-Sound verschrieben. Die Eigenkompositionen, vornehmlich aus der Feder von Bandleader Jan, erinnern an Werke von Wayne Shorter, John Coltrane und Kenny Garret, gemischt mit einem eigenen Einschlag von Soul und Groove-Musik. Der Prax-Sound ist mal unbändig und wild, mal sphärisch und melodiös, mal groovig und auf den Punkt, aber immer "soulful" und virtuos. Die Vier Musiker stammen gebürtig aus Karlsruhe und haben sich dort in einer Sommer-Studio-Jam gefunden... Zum Studium sind sie nun in Hamburg, Nürnberg und Stuttgart an die Jazzhochschulen im Land verstreut. 

zur Website


Mi, 22.10. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Adam

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Do, 23.10. 20:00 Uhr

Konzert

Yalta Club

Happy Indie Pop Band aus Frankreich

präsentiert von KOKO & DTK Entertainment

Eintritt ab 15,10 €

media_image_sans_typo_[9092]_media_image_croppedthumbnailscheme_276x645

Yalta [Jalta] i.e.: Ein idealer Urlaubsort, um sich die Welt unter Freunden aufzuteilen

Eine Kombination aus politischem Zynismus und sommerlicher Frische ist die Marke der Band Yalta Club. Dieses Yalta ist sehr viel mehr als eine 0815-Band, es ist eine wahrhaft gemeinnützige Organisation, eine melodiös-melodievolle Gemeinschaft, die Persönlichkeiten so vielfältig wie ihre Musik zu einer explosiven und einzigartigen Mischung zusammenbringt.

Diese eingeschweißte Familie bietet neben ihrem bestechenden Sinn für Eklektizismus tiefergehende Lyrics, als das glänzende Äußere erscheinen lässt.

Yalta Club

Tickets 

KOKO & DTK Entertainment


Fr, 24.10. 21:00 Uhr

Konzert

Mini Moustache

“Tu Es Plus Sexy Avec Moustache” Tour

Eintritt ab 10- zzgl. Vorverkaufsgebühr; AK: 13,- €

mini_moustache_400

Seit 2005 ist das Trio um Sänger David Moeufs nicht nur Vorreiter der rotzigen Oberlippen-Mode, sondern auch Garant für heiße Partys, guten Sound und feuchte Höschen.

Mini Moustache ist keine Band, es ist eine Lebenseinstellung - es sind die 3 Clochards aus Paris; sich dezent anbiederndes, kunstvoll verpacktes französisches Lebensgefühl, die musikalischen Botschafter der deutsch-französischen Freundschaft, der Förderverein der trivialen Unterhaltung.

Wer könnte es sonst sein, wenn nicht diese drei französischen, schnurrbärtigen Maulhelden, die der Zeit schon wieder einen Schritt voraus sind. Röhrenjeans - zu eng, Gitarre - gerade verstimmt, egal. Irgendeine Szene - nein danke. Wer braucht einen Proberaum, wenn man ein paar Flaschen Rotwein im Schrank hat? Wer braucht irgendeine Attitüde, wenn man das Savoir Vivre erfunden hat?

Alles, was diese Band braucht: eine gute Rasur, ein guter Club und eine lange Nacht. Alles, was diese Band ist: Disko, Sex, Spaß und ein bisschen verrückt. Wer die Party der Jungs einmal erlebt hat ist gefesselt von soviel Charme und Schönheit.

Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen - außer vielleicht: am Freitag, den 24.10., kommen Mini Moustache erneut ins Waldsee nach Freiburg und präsentieren exklusiv die Tracks aus ihrem neuen Album "Tu es plus sexy avec Moustache".

zur Website

Tickets

SoundGoRound

Sa, 25.10. 22:00 Uhr

Party

root down

DJs: Rainer Trueby (Compost Records, Freiburg)
& Jimpster (Freerange Records, London)

Eintritt 7,- / ab 23.00 Uhr 10,- / Studenten all night: 7,- €

Jimpster aka Jamie Odell shot by Tom Oldham in Essex, UK 5/9/12

Seit 16 Jahren betreibt der Engländer Jamie Odell a.k.a. Jimpster nun schon sein feines House Label Freerange Records. Mit seinem Label hat er einen gewissen Freerange Trademark-Sound geschaffen, deep, elektronisch und immer soulful.

Sein Sublabel "Delusions Of Grandeur" widmet sich eher dem Slo-mo House Sound und hat mit Acts wie Session Victim, 6th Borough Project oder auch Tornado Wallace viele spannende Releases hervorgebracht.

Als DJ ist Jimpster eine absolute Rakete und hat mit ca. 100 Gigs pro Jahr schon die meisten wichtigen Clubs und Festivals dieser Welt bespielt. Von Fabric London über Panorama Bar Berlin über GOA Madrid bis D-Edge in Sao Paolo hat er einige Läden mit seinem Sound verwöhnen dürfen.

Jamie war vor Jahren auch schon mal bei Root Down und hatte da sehr viel Spass, wie unser Publikum auch.

Als Remixer hat Jimpster schon Acts wie Josh Wink, Bob Marley, Seal, Solomun, Joris Voorn uvm. seinen "magic touch" verpasst.

Welcome back to the black forest Jamie!

DJs:

Rainer Trueby (Compost Records / Freiburg)

Jimpster (Freerange Records, London)


Mo, 27.10. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: tba.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

DJ: tba.

Cocktails von Sunny

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 28.10. 21:00 Uhr

Konzert

Box

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

box_familientisch

Niklaus Hürny - trumpet, electronics
Fabian M. Mueller - fender rhodes, micro korg
Kaspar von Grünigen - bass, electronics
Alexandre Maurer - drums 

 zur Website


Mi, 29.10. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit dem Move To Groove DJ Team

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Do, 30.10. 20:00 Uhr

Konzert

Lingua Loca & Fatcat

Doppelkonzert der Bands aus Tübingen und Freiburg

Eintritt tba. €

10574534_10152127488391511_6760595942501731411_n

Lingua Loca

Fatcat

November 2014

Sa, 01.11. 21:00 Uhr

Konzert

ClickClickDecker

“Ich Glaub Dir Gar Nichts Und Irgendwie Doch Alles” Tour;
Support: Petula

Eintritt ab 12- zzgl. Vorverkaufsgebühr; AK: 15,- €

CCD_PRESSE1

Mit scharfem Wortwitz und Akustikgitarre haben sich ClickClickDecker wieder aufgemacht, kleine Alltagsgeschichten in schöne Songs zu packen. Songs zum Liebhaben, die von Vergesslichkeit, Liebe und dem Leben handeln und zum Träumen einladen. Zwischen Resignation und Selbstoptimierung, Altlasten und neuer Liebe, japanischen Hirschen und alten Instrumenten in einer friesischen Bauernschule wurde das mittlerweile fünfte Album der Band um Sänger und Gitarrist Kevin Hamann aufgenommen, das einen "typischen Click-Titel" trägt. Das zumindest war eine häufige Erwiderung, als Sänger Kevin Hamann ihn in seinem Bekanntenkreis vorstellte. Offensiv verletzlich und doch norddeutsch schnoddrig, geschmückt mit der charmanten Klugheit des Dahingesagten. Die Stücke auf "Ich glaub dir gar nichts und irgendwie doch alles" sind bildreiche und doch klare Bestandsaufnahmen, die nicht selten durch ihre Nüchternheit eine große Emotionalität erreichen, wenn fast unbemerkt persönliches in allgemeines übergeht. Und wenn man sich fast dabei erwischen will, negative Schlüsse zu ziehen, folgt ein öffnender Moment. Kein Happy Ending im klassisch kitschigen Sinn, sondern die Chance, die Bitte, die Forderung an sich und andere, die Dinge beim nächsten Mal anders zu machen. Und vielleicht sogar besser.

Mit wahren Schnipseln und fixen Ideen schaffen ClickClickDecker es in Text und Ton eine fantastische Bildermaschine über das Surreale des Alltags in Gang zu setzten. Denn wenn Kevin Hamann über Leichen im Wandschrank singt oder über Haut, die nach Pommes stinkt, und Oliver Stangl dazu eine Nasenflöte spielt, dann ist das genau die Mischung aus Absurdität und Tristesse, aus ehrlichem Kummer und reflektiertem Galgenhumor, die dieses Album wieder typisch machen, aber nun mal wirklich im allerbesten Sinn. Immer wieder mischt sich inhaltliche Kälte mit klanglicher Wärme, kommen Instrumente aus den Tiefen der Bauernschule hinzu und setzten sich zu uns an den Kamin, der mit der Dramaturgie jedes Stückes langsam herunterbrennt, bis ein neuer Scheit nachgelegt wird. Die Töne kommen mal klar und ausformuliert und verlieren sich dann wieder im Hall, so dass man sich als Hörer aufmachen will, sie wieder zu finden.

Kevin Hamann, der durch das Elektro-Projekt Bratze oder als "My First Trumpet" schon von sich reden machte, widmet sich seit 2001 vorwiegend der Akustikgitarre und fabriziert mit seiner Klampfe, ein paar Percussions, Klavier und Bass wunderschöne Lieder mit lustigen Titeln wie "Niemand wird's gewesen sein", "Wer erklärt mir wie das hier funktioniert" oder "Danke Gehirnbrei". Seit 2008 arbeitet er abwechselnd an den Projekten ClickClickDecker und Bratze, beides mit zunehmendem Erfolg. 2009 wurde ein Konzert für den legendären Rockpalast aufgezeichnet, quasi der Ritterschlag für jeden Musiker. Mit "Ich Glaub Dir Gar Nichts Und Irgendwie Doch Alles" setzt er nun neue Maßstäbe in Sachen Vielseitigkeit. Mal hymnisch und mit Chorgesängen, dann wieder unruhig elektronisch oder sehnsüchtig folkig: Bei ClickClickDecker gibt es immer einiges zu entdecken. Auch live überzeugt die Band mit hervorragend unperfekter und authentischer Performance, bei der die Stücke durch ihre schlichte Inszenierung zum Tragen kommen und an Charme gewinnen.

zur Website

Support: Petula

Tickets

SoundGoRound

So, 09.11. 20:00 Uhr

Konzert

Felix Meyer

“Menschen des 21. Jahrhunderts” Tour 2014

präsentiert von KOKO & DTK Entertainment

Eintritt ab 22,20 €

media_FelixMeyer_1_Kopie[9238]_media_image_croppedthumbnailscheme_276x645

Tolle ARTE-Doku über Felix Meyer gibt es hier

Irgendwann ging Felix Meyer zu Fuß in Berlin los, um mit Freunden und Gitarren durch Europa zu reisen. In Paris und Avignon, Florenz, Venedig, Ljubljana, Dubrovnik, Montpellier und Barcelona trafen die Freunde Menschen mit anderen Instrumenten, gingen ein Stück des Wegs zusammen, trennten sich und fanden sich wieder. An vielen Orten kannten sie die besten Plätze, Musikclubs und Abkürzungen durch Gassen, Häfen und Hinterhöfe. Sie trafen Königinnen und Obdachlose im Gespräch über das unerhört gute Wetter, nannten Steuermänner, Serviererinnen und Ordnungshüter ihre Weggefährten. Genau darum ging es. Irgendwo hin auf dem Weg zu sein und wenigstens für die nächsten eineinhalb Tage lose Münzen und Scheine in der Hosentasche zu haben. Früh morgens in Flüsse oder Meere zu tauchen und beim Frühstück zu entdecken, warum schon so viele Menschen in diese leuchtenden Städte gekommen waren.

Einige zehntausend Kilometer weiter entdeckten sie Deutschland. Es war ihnen vorher nie aufgefallen. Weniger reich seine Königinnen, weniger arm die Obdachlosen und unerhört durchschnittlich das Wetter über das sie nicht mehr miteinander sprechen wollten. Eine Zeit lang studierte Felix Meyer Fotografie, glänzte durch Filme, Farben und Fehlzeiten und entdeckte, auch wenn sie das Gegenteil behaupten sollten, nach erlangtem Abschluss, die Herren Plasa und Hoffmann. Plasa wollte wohl am Anfang nicht so richtig, aber nachdem Felix ihm ein paar Zeilen vorgesungen hatte fand er ihn ganz anständig. Die zwei nahmen in

Hamburg die Alben „von Engeln und Schweinen“ (2010) und „erste Liebe/ letzter Tanz“ (2012) auf, verbrachten viel Zeit miteinander und tranken ab und zu einen slivovic, wenn ihnen der Balkan wieder mal unerreichbar weit zu sein schien.

Es gibt um Felix Meyer seit Jahren ein Straßen- und Bühnenorchester bestehend aus Gitarren, Akkordeon, Piano, Percussions und Besteckkästen, Banjo, Teppich, Globus, Schlagzeug und Kontrabass. Jahrelang fuhr die Band zusammen kreuz und quer durchs Land, spielte in den belebten Straßen zwischen Berlin, Stuttgart, Köln und Sylt. Schon bald füllten sich auch die Clubs, Kinos und Theater zu ihren Konzerten. 2012 folgte auf das zweite Studioalbum eine Deutschland Tour nach der anderen, im Sommer 2013 Festival Auftritte auf großen Bühnen in Rudolstadt, beim Bardentreffen in Nürnberg sowie im Vorprogramm der Französin Zaz. Zeitgleich drehte arte eine halbstündige Dokumentation über die außergewöhnliche Karriere des Sängers, die Konzerte auf der Straße und diem Arbeit am neuen Studioalbum „Menschen des 21. Jahrhunderts.“ Auf all diesen Wegen der letzten Jahre waren aus Sonnentagen und Schattenseiten, aus Beobachtungen und Gefühlen neue Lieder entstanden und so gibt es 2014 endlich das dritte Album dieser außergewöhnlichen Band um die Texte des Chansoniers Felix Meyer.

Felix Meyer

Tickets 

KOKO & DTK Entertainment