Veranstaltungen

Montags 22:00 Uhr: tageins

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren. Deko Owald & Ernesto. Eintritt frei.

Dienstags 21:00 Uhr: Jazz ohne Stress

Livemusik. Eintritt frei.

Mittwochs 21:00 Uhr: move to groove

Abtanzen mit DJ Jimmy, DJane Conny, DJ JoVibe oder DJ Adam. Eintritt frei.

Dezember 2014

Mi, 17.12. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ JoVibe

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Mo, 22.12. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: Gary & Larson aka Luke Skywalker & Michael Ellis

Eintritt frei

Michael Ellis

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

DJ: Gary & Larson aka Luke Skywalker & Michael Ellis

Cocktails von Sunny

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 23.12. 21:00 Uhr

Konzert

Jazz ohne Stress Weihnachtsspecial | DISCOvery ohne Stress

feat. Magnetband; Afterparty mit DJ tba.

Eintritt 5 €

MAGNETBAND

Die MAGNETBAND wird im Sommer 2011 von Frederik Heisler, Schlagzeuger aus Freiburg im Breisgau gegründet. Sieben junge Musiker aus vier Nationen: Deutschland, Schweiz, Frankreich und Australien mit dem Treffpunkt im Dreiländereck. Alle Mitglieder zwischen 18 und 26 Jahren alt bilden sie eine Band, die sich durch kontrollierte Ungezügeltheit eventuell am besten beschreiben lässt. Seit Ende 2011 bringen Sie Ihr Programm „Mixtake vol.1“ auf die Bühnen im In- und Ausland und sorgen Szeneübergreifend für Furore auf den Tanzflächen und in den Jazzclubs.

Da sich die Musik nicht mit den gängigen Stilen beschreiben lässt, rückt das Programm ins Zentrum. Der Mixtake.
Ein
Mix aus Lieblingsmusik der verschiedenen Musiker ohne Berührungsängste:
Ein gemeinsames
Mixtape aus New Orleans Jazz, Oldschool Funk, HipHop, Drum and Bass, Elektro und Samples. Versehrt mit gewollt provozierten und provozierenden

Fehlern (mistakes) die zur Teilnahme des Zuhörers auffordern. Absichtliche Fehler deshalb, da eben diese Schwächen die Menschlichkeit zeigen und die Dinge Liebenswert machen. Ebenso wie die Musik des Mixtakes der MAGNETBAND.

In der Tradition des Prozesses „Jazz“ verankert produziert und improvisiert die MAGNETBAND eine Minute Musik in exakt dieser einen Minute. Realtime. Live.
Als harmonisches Fundament ist an dieser Stelle Emanuel Teschke (D) am E-Bass zu nennen, der durch gekonnte Benutzung von E
ffekten aber keinesfalls auf seine traditionelle Rolle des Basses reduziert werden kann. Ebenso seine Rolle gekonnt interpretierend findet Sebastian Scheipers (D) immer neue Klangsphären und viel Raum und Tiefe mit seiner Gitarre. Florian Favre (CH, Gewinner des Internationalen Jazzhaus Piano Solo Wettbewerb 2012) am Klavier und an den Keyboards sorgt mit seiner Musikalität, seinem Gefühl für Stimmung und Harmonie und seinem Witz für einen stilvollen Kontrast innerhalb der Rhythmusgruppe und erweitert deren Facette um weitere Klangfarben; Virtuos und auf den Punkt.

zur Website


Fr, 26.12. 21:00 Uhr

Konzert

Schrille Nacht IX

Ein bunter Mix-Up der Freiburger Musikszene

Eintritt 6,- €

Hits und Kurioses mit rund 30 Musikern

in teils einmaligen Formationen


Sa, 27.12. 22:00 Uhr

Party

root down

DJs: Rainer Trueby (Compost Records, Freiburg)
& Martin Patiño (Cadenza, Freerange Records)

Eintritt 7,- / ab 23.00 Uhr 10,- / Studenten all night: 7,- €

479179_424855254201877_1664853267_o

DJs: Martin Patiño (Cadenza, Freerange Records)

Rainer Trueby (Compost Records / Freiburg)

Martin Patiño ist ein in Berlin lebender Italiener mit peruanischen Wurzeln. In den letzten Jahren hat er viel spannende Musik produziert wie auch geremixt.

Seine einzigartige Form von House macht vor nichts halt: südamerikanische Einflüsse treffen auf Experimentalmusik des 20. Jahrhunderts, selbst Einflüsse aus der Klassik hört man raus.

Inzwischen kann Martin eine respektable Diskographie vorweisen mit Produktionen für kultige Labels wie Cadenza, Freerange Records, Trapez, Suara uvm.

Seine "Hommage A La Sodomie" von 2011 für das Suara-Label wurde zu einer genre-übergreifenden Hymne für Jazz, House wie auch Techno-DJs.

Derzeit arbeitet Martin an seinem neuen Album, wie auch an Remixes für Timo Maas und für Mood Music.

 


Mo, 29.12. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJs: Julius Steinhoff (Smallville, Hamburg) & Agent Schwiech (tageins)

Eintritt frei

Agent Schwiech

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

DJs: Julius Steinhoff (Smallville, Hamburg) & Agent Schwiech (tageins)

Cocktails von Sunny

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 30.12. 21:00 Uhr

Konzert

Gisela Horat – piano solo

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Gisela_Horat_Tray_Design

Gisela Horat lernte die Welt der Musik zuerst durch klassischen Klavierunterricht kennen. Mit den Jahren entwickelte sich der Wunsch selbst Musik zu schreiben, zu erschaffen und zu improvisieren immer stärker.
Durch den Unterricht bei verschiedenen Jazzpianisten/innen (A. Herrmann, E. Bächlin, Ch. Wiesendanger, M. Scarton), die Weiterbildung in Gehörbildung, Rhythmik und Musiktheorie und das Erlernen weiterer Instrumente (Saxophon, Konga) eignete sie sich die notwendigen Grundlagen an.

In den letzten Jahren war sie zu hören im eigenen Pianotrio mit dem Bassisten Andy Zitz und dem Schlagzeuger Marc Stämpfli, im Duo mit der Jazzviolinistin Maria Geiger sowie verschiedenen anderen Projekten. In ihrem aktuellen Trio werden ihre Kompositionen von Jonas Brügger (dr) und Fridolin Blumer (b) musikalisch mit gestaltet. Seit 2 Jahren tritt Gisela Horat auch Solo auf. Ausschnitte ihres Konzertprogramms sind auf der eben erschienen CD „Verkehrte Welt“ zu hören. Im Konzert werden zwei Geschichten verwoben. Zum einen beschreibt die Pianistin in ihren Lieblingsballaden kleine Gegebenheiten, Ereignisse und Gefühle, die dann der Entstehungsgeschichte des Programms entgegengesetzt werden. Ruhe und Entspanntheit treffen auf Anspannung und Groove. Es entsteht eine in sich verkehrte Welt.

Discographie: Jazz im Duo (Maria Geiger, Violine, Gisela Horat, Piano) , Begegnungen (Koproduktion DRS2, 2002; Gisela Horat (Piano), Verkehrte Welt, Eigenverlag, 2013

zur Website


Mi, 31.12. 18:00 Uhr

Silvestermenü

7-Gänge Silvestermenü

Eintritt 65,- inkl. Feuerwerk und Party €

Waldsee_Silvester14_DL1

Das Menü finden Sie hier

Unser Silvestermenü 2014 ist ausverkauft!


Mi, 31.12. 22:00 Uhr

Party

Silvesterparty

mit den Move to Groove DJ´s Jimmy und Adam
ab 22:30 Uhr

Eintritt 5,- €

Januar 2015

Mo, 05.01. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: t.b.a.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 06.01. 21:00 Uhr

Konzert

The Swindlers – in the Court of the Crimson King

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

The-SwindlerWEB

Nico Hutter - Saxophon

Jan F. Kurth - Stimme, efx

Jonathan Sell - Bass

Konrad Wiemann - Schlagzeug, Perkussion

Die Band "The Swindlers" begibt sich an den Hof des Königs und huldigt der legendären Progressive-Rock-Band King Crimson. King Crimson erweitern seit 1969 bis heute das Verständnis von Rockmusik. Sie schrieben Songs mit groovig-schrägen Riffs, und versahen sie mit expressiven und kritischen, bis hin zu mystischen Texten.

Die Swindlers sind ein junges Quartett aus Freiburg und Mannheim und transportieren die Musik von King Crimson in ihre auf den ersten Blick ganz und gar unrockige Besetzung Gesang, Saxophon, Kontrabass und Schlagzeug. Dabei arbeiten sie mit offenen Formen, einem expressiven Bandsound und viel improvisatorischer Spielfreude.
Nach den Tributeprogrammen zu den Jazzkomponisten Krzysztof Komeda und Paul Motian ist "in the Court of the Crimson King" das dritte Programm, dass die Band auf die Bühne bringt.

zur Website


Mi, 07.01. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJane Conny

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Mo, 12.01. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: t.b.a.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 13.01. 21:00 Uhr

Konzert

Sarah Chaksad Orchestra

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Sarah Chaksad Orchestra

Sarah Chaksad: altsax, sopransax, comp.

Mario Schenker: altsax

Cédric Gschwind: tenorsax, flute, sopransax

Fabian Willmann: tenorsas, clarinet

Lukas Wyss: trombone

Stefan Hodel: trombone

Jonas Winterhalter: trumpet

Octave Moritz: trumpet

Jan Schwinning: drums

Hagen Neye: keyboards

Michael Baumann: piano

Valentin Hebel: guitar

Julie Fahrer: vocals

Anfang November 2012 begannen die ersten Proben mit dem neuesten Projekt von Sarah Chaksad, dem 13-köpfigen Sarah Chaksad Orchestra. Alle Kompositionen wurden von ihr speziell für diese Formation komponiert und arrangiert.

In allen Stücken hört man den kreativen Umgang mit Rhythmen, kombiniert mit klaren harmonischen Melodien. In Ihrer Musik gibt es viel Platz für Improvisation, durch welche die Stücke massgeblich mitgestaltet werden.

zur Website


Mi, 14.01. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Adam

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Fr, 16.01. 20:00 Uhr

Konzert

Greetje Kauffeld & Ismael Reinhardt Band

Greetje Kauffeld – Gesang
Ismael Reinhardt – Gitarre & Gesang
Helmut Weiss – Klavier
Daniel Schay – Schlagzeug
Jean-Luc Miotti – Kontrabass

Eintritt 18,- / 15,- €

Ismael-Gretje-Live-2

"Ich gehe in jedem Song auf", sagt Greetje Kauffeld, die 75 jährige Grand Dame des Swing. Ihr Kollege Paul Kuhn bestätigt dies: Sie gehöre zur absoluten Elite unter den Jazz-Sängerinnen und sei in der Lage, die Seele eines Songs im Innersten zu treffen. Der vor einem Jahr verstorbene Paul Kuhn, hoch geachteter Swing-Pianist und Sänger und selbst eine Ikone der Swingmusik, sollte es wissen. Er hat mehr als 50 Jahre lang mit Greetje Kauffeld, der „Ella aus Rotterdam“, zusammengearbeitet und sie auf ihrem Weg zur wohl bedeutendsten Swing-Vokalistin Europas begleitet.

In den 1960 Jahren hatte sie auch mit Schlagern Große Erfolge wie z.B. „ Wir können uns nur Briefe schreiben“, „Jeden Tag, da lieb ich dich ein bisschen mehr“ oder „Ruf an“.

Zu verdanken ist Ihr Besuch im Waldsee dem Freiburger Jazz Gitarristen und Sänger Ismael Reinhardt, der mit Greetje Kauffeld an einem CD Projekt arbeitet und an diesem Abend die CD Vorstellen wird. Ismael Reinhardt hat sich einen Internationalen Namen gemacht als Sänger, Gitarrist und Komponist, seine Vielseitigkeit ist auf jede seiner CD - Produktionen und Auftritte zu hören, und sein Name aus der Jazzszene nicht mehr weg zu denken. Er begeistert sein Publikum immer von Neuem, egal welche Internationale Bühne er betritt.


Sa, 17.01. 22:00 Uhr

Party

Schwu-Les Dance

Gay – Lesbian Party
der Rosa Hilfe Freiburg

Eintritt 7,- / 5,- €

 facebook


Mo, 19.01. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: t.b.a.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 20.01. 21:00 Uhr

Konzert

Moser & Winkler

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

WINKLER_MOSER

Axel Moser - Gitarre

Ingmar Winkler - Gitarre

Für diesen Dienstag haben sich die Herren Axel Moser und Ingmar Winkler zusammen getan, um dem interessierten Zuhörer den Facettenreichtum eines klassisches Gitarrenduos zu Gehör zu bringen.

Axel Moser studierte in Bern an der Swiss Jazz School Gitarre und war jahrelang als rein konzertierender Musiker bei Tourneen im In- und Ausland als Gitarrist für Joy Fleming, Andi Borg, Karel Gott, Bill Ramsey aktiv.
Er spielt hauptsächlich in kleineren Formationen ist aber auch als Big Band Gitarrist ein gern gesehener Gast.

Ingmar Winkler studierte klassische Gitarre an der staatlich Hochschule in Trossingen und widmete sich schon während seines Studiums dem komponieren von Jazz und latinorientierten Stücken. Er ist in verschiedenen Besetzungen tätig, die Ihn auf seinen Konzertreisen bis in den Iran brachten.
Für seine Kompositionen, im Bereich der Theatermusiker, erhielt er den Förderpreis der Stadt Freiburg. Gespielt werden Kompositionen von Ingmar Winkler und Axel Moser, gemischt mit bekannten Standards.


Mi, 21.01. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ JoVibe

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Mo, 26.01. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: t.b.a.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 27.01. 21:00 Uhr

Konzert

Trio Ny Batteri

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

NyBatteriPresse

Joscha Arnold – Tenorsaxophon

Sebastian Gieck – Kontrabass

Severin Rauch – Schlagzeug

Übersetzt aus dem Isländischen, heißt der Bandname auf Deutsch "Neue Batterien". Das Gefühl, wieder aufgeladen zu sein, wollen die studierten Jazz- Musiker Joscha Arnold (Tenorsaxofon), Sebastian Gieck (Kontrabass) und Severin Rauch (Schlagzeug) ihren Zuhörern geben.


Mit schönen Klängen und einprägsamen Melodien schaffen sie ein besonders spannendes Hörerlebnis. Die Band wirft ihr Hauptaugenmerk auf Eigenkompositionen, spielt aber auch gerne Songs aus der Klassikersammlung "All American Songbook" und Kompositionen einiger Musiker, die das Trio auf seinem Werdegang inspirierten. Darunter sind unter anderem Sonny Rollins, Johannes Enders, Domenic Landolf und Thom Yorke.

Die drei Musiker sind ständig auf musikalischer Entdeckungsreise, scheuen sich aber auch nicht, bewährte Wege einzuschlagen. Trio Ny Batteri haben gerade ihr erstes Album aufgenommen und sind nun voller Vorfreude, diese CD vorzustellen.

zur Website


Mi, 28.01. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Jimmy

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Do, 29.01. 20:00 Uhr

Konzert

Christin Henkel

Musik-Komödiantin, Filmkomponistin, Chansonistin oder einfach humorvolle Liedermacherin – Christin Henkel ist ein musikalisch-kreatives Kaleidoskop aus München, voller bunter Facetten.

Eintritt 12,- / 10,- €

christin_henkel_0329

Ihre Kreativität erstreckt sich vom Texten außergewöhnlich komischer oder auch tiefbewegend melancholischen Liedern, virtuosen Klavierspiel bis hin zur Komposition von perfekt stimmiger Filmmusik. Sie vermag mit ihrer Musik zu Lach - als auch zu Rührungstränen hinreißen.

Spätestens seit 2011 ist der gebürtigen Thüringerin klar, dass sie keine Lust auf den typisch deutschen Betroffenheitspop mit bemüht gefühlvoller Gesangsphrasierung und Mütze aufsetzen hat. Angst vor C-Dur hat sie aber trotzdem nicht, wenn sie sich ans Klavier setzt und dem Publikum ihren Mix aus Klavier, Kabarett & Chanson präsentiert – KlaKaSon!

2013 gewann sie zahlreiche Song Slams, tourte quer durch Deutschland und nahm ihr Debüt- Album „KlaKaSon“ auf.

Ob auf Kabarett-, Comedy-, Singer & Songwriter- oder auf Klassikbühnen, Christin zieht ihr Publikum mit ihrer umwerfenden sympathischen Art und ihrem faszinierenden Talent mühelos in den Bann.

Und das alles, obwohl sie eigentlich genauso faul ist wie die dicke Katze aus ihrem „Faultierlied“.

Sie singt über den Surflehrer Klaus, der Burnout hat, über Kathi, der statt Botox Gehirn gespritzt wird oder, dass sie verliebt ist – „ach nee, doch nicht!“

Kaum hat man sich auf einen lustigen Abend eingestellt, setzt das Streichorchester ein und eine Oboe ertönt, während sie über den schwindenden Mond so wunderschön traurig singt.

„Das kommt anscheinend bei raus wenn man Claude Debussy, Helge Schneider, Johannes Brahms, The Beach Boys und Benjamin Bioley durcheinander hört. Aber is doch eh alles egal... RIBERY IST VERLETZT!“

Website Christin Henkel


Sa, 31.01. 22:00 Uhr

Party

19 years of ROOT DOWN feat. Flo Real (Mahogani Music)

DJs: Flo Real (Mahogani Music, Vienna)
& Rainer Trueby (Compost Records / Freiburg)

Eintritt 7,- / ab 23.00 Uhr 10,- / Studenten all night: 7,- €

19 years of ROOT DOWN feat Kopie

DJs: Flo Real (Mahogani Music, Vienna) & Rainer Trueby (Compost Records / Freiburg)

Root Down wird 19 Jahre jung im Januar. Soulful wirds bestimmt mit unserer Wiener Freundin! 

FLO REAL’s musikalische Wurzeln findet man im Soul, Disco & Boogie Funk Sound der 80s. Ihre erste Digger Spielwiese war Daddy's Vinyl-Schatzkammer und in den 90s zog sie erstmals Schallplatten zumeist aus den Hip Hop, R’n’B & Dancehall Regalen diverser Wiener Record Stores. Beeinflusst von ihrem direkten Umfeld und durch Radiosendungen wie Gilles Peterson’s Worldwide show sowie Werner Geier’s Rough Mix und Benji B’s Deviation entdeckte Florence schliesslich auch die verschiedensten Spielarten elektronischer Musik für sich und schon bald stand sie regelmäßig beim legendären Dub Club im Wiener Flex sowie als Warm-up DJ für Kruder & Dorfmeister und deren internationale Gäste bei diversen G- Stone Sessions an den Decks. Es folgten zahlreiche Gigs im In- und Ausland und von 2008 - 2010 bereicherte Florence den Privatradiosender 98.3 Superfly als Moderatorin.


Flo Real’s Homebase ist nach wie vor ihre Heimatstadt, von wo aus sie seit einigen Jahren als Tour Managerin und Support DJ für Moodymann's Mahogani Music Label den Globus an der Seite von Kenny Dixon Jr. bereist. All diese Einflüsse verbindet sie spielerisch in ihren DJ sets und auf die Frage nach dem Lieblingsgenre der gebürtigen Wienerin bekommt man schlicht und einfach 'that good stuff' zu hören. Leiwand halt.

www.facebook.com/freshexciting

Februar 2015

Mo, 02.02. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: t.b.a.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Deko Owald & Ernesto. 


Sa, 07.02. 20:00 Uhr

Konzert

Martin von Ehrenfeld

Das Ende der Coolness Vol. 1

präsentiert von Freiburg Grenzenlos Festival

Eintritt Vorverkauf: 16,- / 12,- (erm.) zzgl. Gebühren. Abendkasse: 18,50 / 14,- (erm.) €

2015.02.07 Martin v. Ehrenfeld Foto 1

Martin von Ehrenfeld wurde von Bären und Wölfen im Bergischen Land großgezogen und versucht, sich seit dem im Kölner Großstadtdschungel zurechtzufinden.

Seine wundersamen Beobachtungen schreibt er in Liedern nieder und zeigt sich beeindruckt von den elektronischen Instrumenten seiner Bühnenpartnerin Doro Bohr.

Auf der Bühne spielt er seine kleinen Schätze, die entweder keiner haben oder die er partout nicht hergeben wollte und ist auf bestem Wege das Songwriter-Genre mit einer eigenständigen Sprache und Form durchzumischen. Lieder und Krach der besonderen Art! Badische Zeitung: "Zeitlose Zwischenweltballaden"

 

Karten und Infos bei www.freiburg-grenzenlos-festival.de, bei der Tickethotline 01805-700 733*, den bekannten Vorverkaufsstellen (angegebene Preise zzgl. VVK- und Systemgebühr) und an den Abendkassen der jeweiligen Veranstaltungsorte. Ermäßigung für Schüler, Azubis, Studenten, Behinderte und Arbeitslose.

* 14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunktarife können abweichen

Weitere Informationen auch unter www.freiburg-grenzenlos-festival.de und bei den Veranstaltern.