Veranstaltungen

Montags 22:00 Uhr: tageins

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren. Deko Owald & Ernesto. Eintritt frei.

Dienstags 21:00 Uhr: Jazz ohne Stress

Livemusik. Eintritt frei.

Mittwochs 21:00 Uhr: move to groove

Abtanzen mit DJ Jimmy, DJane Conny, DJ JoVibe oder DJ Adam. Eintritt frei.

Februar 2015

Di, 24.02. 21:00 Uhr

Konzert

Judith Goldbach Quartett – Reisetagebuch

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Judit_goldbach_5

Judith Goldbach - Bass

Tim Hurley - Bassclarinette, Saxophon

Claus Kiesselbach - Marimba, Vibraphon, Glockenspiel

Christian Huber - Schlagzeug, Percussion

Schon Belá Bartók war fasziniert von zwei Dingen: Natur und traditionelle Musik. In seiner Jugend faszinierte ihn die raue Direktheit der ungarischen Volksmusik. Er komponierte stets angeregt von den Eindrücken, die er auf seinen Reisen sammelte.

Fast 100 Jahre später folgt Judith Goldbach in ihrem persönlichen Reisetagebuch den Spuren Bartóks und lässt sich von seiner Musik inspirieren. Vielseitig und abwechslungsreich klingen ihre Stücke, die auf Volksweisen aus Ungarn und dem Balkan zurückgehen. In energiegeladenen Improvisationen des gesamten Quartetts erklingt die Emotionalität der rumänischen Bauerntänze. Duo-Passagen von minimalistischer Zerbrechlichkeit spiegeln die Schlichtheit der Folklore wider.

Judith Goldbach interpretiert traditionelles Liedgut neu und zeichnet ihre eigenen Bilder in aktuellem und modernem Sound. Ihr Jazz trägt die Historie in sich - und macht die Lust am Reisen hörbar und erlebbar.

Judith Goldbach hat sich durch ihr klangbewusstes und kraftvolles Bassspiel im süddeutschen Raum einen Namen gemacht und liefert mit ihrem Debüt „Reisetagebuch“ auf JAZZNART RECORDS einen spannenden Beitrag zum aktuellen Jazzgeschehen. Tim Hurley (Bassclarinette/ Saxophon), Claus Kiesselbach (Marimba-/ Vibraphon und Glockenspiel) und Christian Huber (Schlagzeug/ Percussion) sind die Weggefährten der Bassistin auf ihrer historischen Klangreise von der Moderne in das Jahr 2015


Mi, 25.02. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Jimmy

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Do, 26.02. 20:00 Uhr

Konzert

Jonas Winterhalter Big Band

Support: Uni Big Band Freiburg

Eintritt 12,- / 7,- €

Jonas Winterhalter Big Band

Die Jonas Winterhalter Big Band wurde 2012 in Basel gegründet. Sie besteht aus 18 professionellen Musikern aus Deutschland, Frankreich, Australien und der Schweiz und spielt ausschließlich eigene Kompositionen und Arrangements.

Dieses außergewöhnliche Projekt verwirklicht nicht nur die musikalische Idee einer Big Band, sondern darüber hinaus die Idee, aus vielen guten Freunden und Kollegen, ein professionelles Orchester zu formen und mit der dabei entstehenden Energie neue, spannende und handwerklich exzellente Musik auf die Bühne zu bringen.

Die musikalischen Einflüsse speisen sich sowohl aus der vielfältigen Tradition der großen Big Bands, wie auch aus zeitgenössischen Großformationen wie dem Maria Schneider Orchestra, oder der Musik von Guillermo Klein, bei dem einige Mitglieder studiert haben. Auch Einflüsse aus Klassik und anderen musikalischen Stilen werden ohne Zögern aufgenommen und in die eigene musikalische Sprache eingebettet. Diese Vielfalt wird durch die erstaunliche Wandelbarkeit der Big Band als Klangkörper ermöglicht. Die hervorragenden Fähigkeiten der Mitglieder, sei es als gesamtes Orchester oder solistisch, machen es Jonas Winterhalter sehr einfach diese Vielfalt, in seinen Kompositionen, voll auszukosten.

Nach der Feuertaufe, mit 2 Konzerten, im Sommer 2012, absolvierte die Jonas Winterhalter Big Band im November 2013 eine einwöchigen Tournee in der Schweiz und Deutschland, welche in der Aufnahme ihrer ersten Live-CD (aufgenommen im Waldsee Freiburg) gipfelte. Im Februar 2015 werden sie diese CD, sowie neue Kompositionen, bei weiteren Konzerten präsentieren.

Telefonische Kartenvorbestellung unter 0761/73688 möglich.

zur Webseite

Uni Big Band Freiburg


Sa, 28.02. 22:00 Uhr

Party

ROOT DOWN meets King of the Forest

DJs: Soulparlor (Tokyo Dawn Records, Mainz)
& Rainer Trueby (Compost Records / Freiburg)

Eintritt 8,- all night €

SoulParlor 2015

DJs:

Soulparlor (Tokyo Dawn Records, Mainz)

Rainer Trueby (Compost Records / Freiburg)

In Kooperation mit dem Snowboardevent "King Of The Forest" präsentieren wir im Februar bei Root Down den höchst talentierten DJ und Musikproduzenten Frank Jensen vom Soulparlor Team aus Mainz.

Im Februar erscheint deren neues (drittes) Album "Smile" auf dem Label "Tokyo Dawn Records". Mit so illustren Gästen wie Eric Rico, Capitol A., Amalia uvm. ist den Mainzern ein kleines Meisterwerk zwischen Electro, Hip Hop, House & Broken Beat gelungen.

Als Remixer haben sich Soulparlor einen guten Namen gemacht mit ihren Mixen u.a. für AtJazz, Detroit-Legende Juan Atkins, Oscar, Swag oder auch Gammat 3000. Soulparlor selbst wurden schon geremixt von Leuten wie Dego (4 Hero), Afronaut, Mark de Clive-Lowe, Daz-I Kue und vielen anderen.

Frank ist auch ein erfahrener Plattenleger, der mit seinem zündenden Mix aus Boogie, Soulful Twisted House und Broken Beat schon einige Clubs und Festivals dieser Welt auseinandergenommen hat.

Wir freuen uns arg auf Euch und hoffen auf jeden Fall auch auf viel Schnee im Schwarzwald für die Snowboarder!

Website King Of The Forest

Facebook Soulparlor

März 2015

So, 01.03. 19:00 Uhr

Konzert

Basta

- Domino –

präsentiert von KOKO & DTK Entertainment

Eintritt ab 22,00 €

20120308basta-macht-blau

Nach drei Jahren ist es endlich soweit: basta, eine der erfolgreichsten A-cappella‐Gruppen Europas, gehen mit brandneuem Album und Programm auf große Deutschlandtournee. „Domino“ heißt der neue Streich der fünf Kölner.

Mit dem gleichnamigen Song präsentiert sich basta’s neuer Bass Arndt Schmöle dem Publikum. Und was dieses von der Band zu hören bekommt, ist wie gewohnt gleichermaßen komisch wie intelligent. Die fünf Männer gelten schließlich nicht zu Unrecht als die originellste A‐cappella‐Formation Deutschlands.

Ob sie als ihre eigene Vorband auftritt, im Lied„Der Mann, der keine Beatbox konnte“ das weltschlechteste Mundschlagzeugsolo aufführt, oder in „Domino“, eine Kombination aus 90er-Jahre-Mönchs-Pop und der Nacherzählung eines misslungenen Spieleabends darbietet – nichts und niemand ist vor basta’s Humor sicher, am allerwenigsten Basta selber.

Aber bei aller Komik sind es auch gerade die Zwischentöne, die basta’s Lieder auszeichnen. Auch das lieben die zahlreichen Fans so an ihnen: wie sie die Poesie in den Widrigkeiten des Lebens finden, in den kleinen Momenten, die so leicht übersehen werden. Es sind Liebeserklärungen an das Leben, die Basta macht.

Allzu viel Ruhe sollten Sie sich vom Abend natürlich trotzdem nicht versprechen. Schließlich ist der Name „Domino“ Programm: basta’s neue Show ist einfach umwerfend.

Basta

Tickets 

KOKO & DTK Entertainment


Mo, 02.03. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJs Hendrik Vogel & Jago (Big Bait Records, Karlsruhe)

Eintritt frei

Hendrik Vogel

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Heute mit Hendrik Vogel & Jago (Big Bait Records, Karlsruhe)

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 03.03. 21:00 Uhr

Konzert

Frederik Heisler “Amster”

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

FRED_HEISLER-001-byFelixGroteloh

Es folgten daraufhin frühe Bühnenerfahrungen am Schlagzeug, das er seit dem sechsten Lebensjahr praktiziert. Nach dem Abitur entschloss er sich dem Jazzstudium an der Musikakademie Basel zu widmen. Ein Glücksfall, denn in Professoren wie Jorge Rossy, Lary Grenadier, Malcolm Braff, Gregor Hilbe fand er Förderer die ihn forderten.

Er machte sich in der Schweizer und Deutschen Szene schnell einen Namen als Sideman, sowie als Bandleader der MAGNETBAND und es folgten für ihn mit diesen Bands Tourneen in China, Australien, Indien, USA und Europa; zudem Auftritte in Funk- und Fernsehen DRS (CH) und SWR (D). Er lebt heute als Musiker in Freiburg und Basel in der Schweiz.


Mi, 04.03. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJane Conny

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Do, 05.03. 20:00 Uhr

Konzert

Jens Lysdal

dänischer Singer-Songwriter
mit seinem Trio

Eintritt 20,- €

Easy_Heart_Cover_300dpi

Jens Lysdal, dänischer Singer-Songwriter der Extraklasse, veröffentlicht Anfang 2014 sein neues Album „Easy Heart“ in Deutschland. Aufgenommen wurden die neun Songs in Austin/Texas von Jens Lysdal. Mit dabei sind illustre Gäste wie Greg Leisz (Joni Mitchell, Eric Clapton, KD Lang, Bill Frisell, Ryan Adams), Tim O’Brien (Mark Knopfler, The Chief­tains), Glenn Fukunaga (Bob Dylan, The Dixie Chicks) und Danny Frankel (Rickie Lee Jones, Lou Reed, Laurie Anderson, Marianne Faithful). Vor seinem Solodebüt  in 1995 war Lysdal bereits ein gefragter Live­musiker und trat u.a. an der Seite von The Pointer Sisters, Sergio Mendes und Donna Summer auf.

Mehrere Touren führten Lysdal in den letzten Jahren durch Dänemark, Schweden, Niederlande, Deutschland, Schweiz, UK, USA und China.

PRESSESTIMMEN

In seiner Heimat Dänemark ist der Sänger und Gitarrist ein gefeierter Star. Der Absolvent der Danish Royal Academy Of Music wollte eigentlich als Fußballprofi Karriere machen, entschied sich dann aber lieber Songwriter zu werden. Eine gute Entscheidung: Der Mann mit Hut ist ein brillanter Gitarrist und kann heute eine bemerkenswerte Vita als Sutdiomusiker, Filmmusikkomponist und Solokünstler vorzeigen. Sein neues Album mit Americana- und Roots-Music- Songs hat Lysdal stilecht in Austin, Texas, aufgenommen. (Akustik Gitarre)

Ein Däne mit schwedischen Eltern und Kindheitsjahren in den USA. Da muss etwas klanglich Offenes entstehen. So ist das neue Album des profilierten Songwriters, der auch schon so manche Filmmusik schriebe, ein herrlich direktes, un- prätentiöses, überaus sorgfältig aufgenommenes Werk zwischen Folk, Country, Ragtime und anspruchsvollem Pop. Bei jedem Ton hört man, wie viel Lysdal von Musik versteht – und wie man kunstvolle kleine Gitarensoli an der optimalen Stelle platziert. (Guitar Acoustic)

Fußball oder Musik? Wer ihn Gitarre spielen hört, weiß: Jens Lysdal hat sich richtig entschieden. Mit viel Gefühl für Sounds zwischen Country und Blues klingt der Däne kein bisschen nach seiner Heimat, sondern eher wie ein Kumpel von Tom Waits oder J.J. Cale. (Audio)

Telefonische Kartenvorbestellung unter 0761/73688 möglich.

zur Webseite

Facebook


Fr, 06.03. 21:00 Uhr

Party

1st DJ Generation

DJs: Beyond, Tentacle, Klangtherapeut & Oli Mick

Eintritt 10,- €

flyer

Am Freitag, 6. März 2015 steigt im Freiburger Waldsee ein Event mit DJ-Urgesteinen der Elektroszene. Unter dem Titel „1st DJ Generation“ treten Plattenleger der ersten Stunde an: Beyond, Tentacle, Klangtherapeut & Oli Mick werden Euch geben, was Ihr braucht. Beginn der Veranstaltung ist um 21 Uhr, der Eintritt beträgt superschlanke zehn Euro. Ende gegen 5 Uhr - für Hardcorecrew und Langtänzer ist für After gesorgt.


Mo, 09.03. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ Bobsket (Allure, Weekends)

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

DJ Bobsket (Allure, Weekends)

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 10.03. 21:00 Uhr

Konzert

Max Clouth Clan

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

MaxClouthClanTLMazumdar

Max Clouth – Gitarre

TL Mazumdar – Keyboards

Markus Wach – Kontrabaß

Martin Standke – Schlagzeug

Max Clouth verbindet die Tradition der Jazzgitarre mit Elementen nord- und südindischer Musik. Seine Musik reicht von intensiven, eingängigen Kompositionen über indische Phrasierungstechniken bis zu virtuoser Gitarrenarbeit, und behält trotz innovativer Ansätze den Respekt vor der Tradition der Jazzgitarre bei.


TL Mazumdar, nominiert für den Bremer Jazzpreis 2012, ist ein charismatischer Ausnahmemusiker mit “überragendem Talent” (Jack Douglas, produzierte u.a. Jimi Hendrix). Mit sphärischen Vokalklängen und modernen Keyboard- und Synthiesounds bereichert er die Musik des Clans.

Begleitet werden sie von Markus Wach am Kontrabaß und Martin Standke am Schlagzeug.


Mi, 11.03. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Adam

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Fr, 13.03. 22:00 Uhr

Party

Root Down Farewell

DJs: Rainer Trueby (Compost Records / Freiburg) & Ralph Thieme (Hansdampf, Freiburg)

Eintritt 5,- €

1185620_635241889833862_1089843447_n

DJs: Ralph Thieme (Hansdampf, Freiburg) & 

Rainer Trueby (Compost Records / Freiburg)

19 schöne Jahre in einem einzigartigen Lokal, ca. 228 gefeierte Feste mit nationalen und internationalen Gast-DJs, gefühlte 912 Flaschen Gutedel trocken von Dörflinger mit der vinophilen Bande am Rande des DJ-Pults gemeinsam verkostet, ein kleiner Rückblick der beiden Gastgeber:

1996 gings los mit markanten Flyermotiven aus alten Burda-Heften. Spass gemacht hats immer, oft war zu viel los, manchmal auch zu wenig. Leerster Abend war 2007 mit dem damals noch relativ unbekannten Solomun, inzwischen weltweit gefeiert von Ibiza bis Mexico. Vollster Abend war mit Richard Dorfmeister Anfang der 00er Jahre. Ob "Sardine in der Büchse" oder "Platz zum Tanzen", der Vibe war immer Root Down. Musikalisch anfangs eher organisch und später auch gerne elektronisch haben wir dennoch versucht unseren "Roots" immer ein Stück weit treu zu bleiben. Soul, Funk, Jazz, wie auch HipHop und Jungle waren neben House und elektronischer Musik auch immer gerne gesehen.

Viele waren da, von Âme, Axel Boman, Dixon, Gilles Peterson, Jazzanova, Kalabrese, Michi Beck, MCDE, Move D., Peshay, Theo Parrish, Jimpster bis hin zu legendären Veteranen wie Claudio Coccoluto, Peter Kruder, Alton Miller, Laurent Garnier, Ian Pooley, Patrick Forge uvm.

Wir werden Ende März die Mission "Root Down" in der Freiburger Innenstadt fortführen und wollen mit dieser Farewell-Party uns nochmals beim gesamten Waldsee-Team für arg schöne gemeinsame Zeiten bedanken. Achim Schönwiese, dem Kapitän, wie auch Olaf Maier gilt besonderer Dank für alles.

Zum Farewell werden Ralph Thieme & Rainer Trueby gemeinsam musizieren. House & Roots…

Herzlichst,

Root Down


Sa, 14.03. 22:00 Uhr

Party

SchwuLesDance

Gay – Lesbian Party
der Rosa Hilfe Freiburg

Eintritt 7,- / 5,- €

25688_115428098478203_5287393_n

 facebook


Mo, 16.03. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ Christian Gimbel

Eintritt frei

Christian Gimbel

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Heute mit Christian Gimbel

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 17.03. 21:00 Uhr

Konzert

Herbert

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

Herbert_Presse

Annika Francke - Altsax

Marco von Orelli - Trumpet

Johannes Haase - Violin

Kaspar von Grünigen - Bass

Samuel Dühsler - Drums

Ab ins Freie! Raus mit Klaus! Fünf in Basel siedelnde Verfechter von Klang, Kunst und Kartoffelsalat marschieren im Nichtgleichschritt für den Fortschritt der Befreiung aus fixer Struktur und starrer Kultur in Form vermenschlichter Terzschrittmacher und Quartensprünge für Freie Töne vor. Ein Repertoire aus eigenem Werk und viel, viel Hommage an Ornette Coleman und Konsorten. Entrinnen zwecklos!

zur Website


Mi, 18.03. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ JoVibe

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Do, 19.03. 20:00 Uhr

Konzert

B-Tight

- Retro Tour –

präsentiert von KOKO & DTK Entertainment

Eintritt ab 18,40 €

media_Banner_B_Tight[11187]_media_image_croppedthumbnailscheme_276x645

Irgendwie hat er uns doch gefehlt. B-Tight, der kompromiss-, aber nie humorlose Rapper. Der sich die Frechheit herausnimmt, Dinge zu sagen, die zwar jeder denkt, aber sich keiner sonst zu sagen traut. Der nicht mit wohldurchdachten, aber  langweiligen Konzepten um die Ecke kommt, sondern immer frisch aus dem Bauch heraus rappt.

Sechs Jahre ist es nun her, dass uns B-Tight mit seinem letzten Rapalbum erfreut hat. Dazwischen gab es das experimentellere “Drinne”, das den Fokus mehr auf rockige Sounds legte. Damit hat er uns bewiesen, dass er auch neue Herausforderungen annimmt und besteht.

Im Januar 2015 gibt B-Tight es uns “Retro”. Und “Retro” ist hier bestimmt nicht im Sinne von hässlichen 80er-Jahre-Sonnenbrillen oder sonstigem Hipster-Quatsch zu verstehen. “Retro” heißt bei B-Tight, dass es so klingt, wie es bei ihm immer klang: Hart, ohne Blatt vor dem Mund, aber immer mit einem frechen Grinsen in der Fresse. Rap, wie er leibt und lebt.

“Retro” klingt, wie wir es uns wünschen: Zackig nach vorne, keine Kompromisse, keine Plattitüden, keine Love-Songs. Hier wird nicht Liebe gemacht, hier wird gefickt. An den Beats sorgen vor allem die Hitnapperz für einen ordentlichen Bums, dazu kommen Fachleute wie die Beathoavenz, Montana Beatz, DJ Chrome und Phil da Beat.

Und da B-Tight schon zu Sekte-Zeiten ein sozialer Typ war, hat er sich natürlich  auch ein paar Gäste zu “Retro” eingeladen. Durch die Bank klangvolle Namen wie sido, Frauenarzt, Tony D, Kontra K, Blokkmonsta, Karate Andi, Nazar, Eko Fresh, Vokalmatador und die Kiezlegende MC Bogy sind mit am Start und verleihen “Retro” den Extratropfen, der das Fass aber mal sowas von zum Überlaufen bringt.

Der “König der Rapper” schießt mit “Feuerkugeln” und sportet immer noch die “Hood Couture” - kurzum, “Retro” macht genau da weiter, wo B-Tight mit “Goldständer” nie aufgehört hat. Und das, finden wir, ist eine sehr gute Nachricht.

B-Tight

Tickets 

KOKO & DTK Entertainment


Mo, 23.03. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ Agent Schwiech

Eintritt frei

Agent Schwiech

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Heute mit Agent Schwiech

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 24.03. 21:00 Uhr

Konzert

Neele & The Sound Voyage

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

neele & the sound voyage

Neele - Gesang

Reto Anneler – Tenorsax, Sopransax

Lou Lecoudey – Posaune

Sebastian Strinning – Bassklarinette, Baritonsax

Fabienne Ambuehl – Klavier

Simon Iten – Kontrabass

Emanuel Kuenzi – Schlagzeug

Neele & The Sound Voyage, das ist das neuste Projekt der Sängerin und Komponistin Neele.
Aus der Feder der Bandleaderin stammen stimmungsvolle Eigenkompositionen und raffiniert arrangierte Lieblingssongs u.a. von Jimmy Rowles, Kenny Wheeler, Josefine Kronholm.
Trotz klarer Strukturen der Kompositionen und Arrangements, lässt Neele genügend Raum für Improvisation. Sie möchte der Musik immer die Möglichkeit geben neue Wege zu gehen.
Durch ausgefeilte Instrumentation entwickelt das Septett faszinierende Klangfarben und eine intime Atmosphäre entsteht, in die Sie den Zuhörer entführen.


Mi, 25.03. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJ Jimmy

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Do, 26.03. 20:00 Uhr

Konzert

Rhino’s Revenge

Die Band des Status Quo Bassisten John ‘Rhino’ Edwards

präsentiert von KOKO & DTK Entertainment

Eintritt ab 17,30 €

rhinobwlogo600-2

In einer der seltenen Pausen von seinem Job als Bassist bei den Rocklegenden von Status Quo, geht John „Rhino“ Edwards im Frühjahr 2015 auf Tour durch Großbritannien und Europa mit seiner zweiten Band Rhino’s Revenge.

Mit seinen Söhnen Max am Schlagzeug und Freddie an der Gitarre, wird das Line-Up der Band von Multiinstrumentalist Matthew Starritt vervollständigt.

Die Tour kommt passend zur Veröffentlichung des zweiten Albums von Rhino’s Revenge – 15 Jahre nachdem das Debütalbum der Band von Eagle Records veröffentlicht wurde.

"Das ist eine lange Zeit zwischen den Alben", sagt Rhino "aber wenn du das Glück hast, in einer Band wie Quo zu sein, bekommst du nicht allzu viel freie Zeit!"

Nachdem er zuvor schon Mitglied bei "The Climax Blues Band" und den "Space and Dexy‘s Midnight Runners" war, wurde Rhino im Jahr 1987 eingeladen Quo beizutreten und ist seitdem fester Bestandteil der Band.

Rhino's Revenge

Tickets 

KOKO & DTK Entertainment


Mo, 30.03. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ Frederick Block

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

DJ Frederick Block

Deko Owald & Ernesto. 


Di, 31.03. 21:00 Uhr

Konzert

Schroeder

bei Jazz ohne Stress

Eintritt frei

SCHROEDER_007_byFelixGroteloh

Dieser Abend wird vom Freiburger Schlagzeuger Schroeder gestaltet, dem Schöpfer der beliebten Reihe "Jazz ohne Stress". Und der Schöpfer hat einen Masterplan...

April 2015

Mi, 01.04. 21:00 Uhr

Party

Move to Groove

heute mit DJane Conny

Eintritt frei

Move to Groove Soul-Classics & funky Grooves verschmelzen mit House- und Brasil Beats. Rock & Pop flirten mit BlackDisco, das Ganze pikant gewürzt mit einer Prise Charts, Electro-Swing, Balkan und Reggae.

Sa, 04.04. 21:00 Uhr

Party

Rize

Worldmusic Party von und mit DJ Mensa

Eintritt 5,- €

Rize_flyer_CMKY

Worldmusic Party mit Rhythmen aus aller Welt von Afro-Beats über Balkan-Pop und Latin bis zu Reggae, Ska und Zouk.

Der Mix von DJ Mensa lädt zum Tanzen ein – ausgelassen, fröhlich, frei und voller Energie.

RIZE ist eine Party für Tänzerinnen und Tänzer denen bunte Rhythmen wichtiger sind als allgegenwärtige Charts.

 


Mo, 06.04. 22:00 Uhr

Party

tageins

DJ: t.b.a.

Eintritt frei

Cocktail Lounge mit wechselnden Plattenlegern für nette Menschen ab 21 Jahren

Deko Owald & Ernesto.